Grünes Spargelcremesüppchen

Spargelcremesuppe ?

Ach da braucht man doch kein Rezept , kann jeder hat jeder schon gemacht.
Aber wie sieht es dann mit einer grünen Spargelcremesuppe aus ?
Schon mal eine in einem Restaurant bekommen ?
Na dann laßt uns das mal schnell ändern und ich stelle euch heute mal eine

Grüne Spargelcremesuppe

vor.

Die Machart unterscheidet sich gravierend von der einer herkömmlichen weißen Spargelcremesuppe. Für die wird eine Helle Mehlschwitze bereitet und sodann mit dem Fond in dem zuvor Spargel oder reichlich Spargelschalen gekocht wurde aufgegossen.
Also sämig gebunden und dann mit Sahne/Ei/ Eigelb mix legiert wird.

Mit der Spargelbrühe von grünem Spargel bekommst du zwar auch Geschmack aber keine Farbe. Das würde aussehen, wie gewollt und nicht gekonnt.

Schält man grünen Spargel ?

Schält man grünen Spargel überhaupt und wenn, dann wie ?
Eigentlich muß man grünen Spargel nicht schälen . Es sind speziellle sehr zarte Sorten bei denen wie bei vielem sich viel Geschmack in der Schale befindet. Dünne Stangen wie diese unter gar nicht schälen. Allenfalls bei dicken Stangen kann man das untere Drittel abschälen >>> muß aber nicht .
Um auch eine schöne Farbe zu bekommen und eine schöne Sämigkeit , verbunden mit einem vorzüglichen Geschmack ändern wir die gewohnte Zubereitung völlig ab:
wir kochen klein geschnittenen grünen Spargel in Salzwasser dem wir etwas Zucker und Zitronennsaft zufügen . Also ähnlich wie bei weißem. Wir bleiben aber dabei stehen und kochen den grünen Spargel nur etwa 10 min. schrecken ihn dann in eiskaltem Wasser ab, dann geben wir ihn in ein hohes Gefäß und mixen den gekochten grünen Spargel mit dem Stabmixer fein.

Willst du eine besonders sämige grüne Spargelcremesuppe dann koche einige Kartoffelschnitze mit und mixe diese  dann  mit darunter. Die Kartoffel hat einen neutralen Geschmack und eignet sich bestens zum sämig machen. Mit dem Spargelfond hast du dann die Möglichkeit den aufgemixten grünen Spargel so zu verdünnen daß die Suppe eine schöne Konsistens bekommt. Nun gut  aufkochen und am Ende noch etwas Sahne darunter mixen und du hast eine total exquisite grüne Spargelcremesuppe, schön samtig , cremig und an mal etwas ganz anderes.
Mit einigen Spargelspitzen garnierst du das

Grünes Spargelcremesüppchen

Viel Spaß beim nachkochen , und guten Appetit !

(Für  4  Personen  einen  halben Bund  grünen Spargel)

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Involtini di Pollo oder Hähnchenröllchen mit Bärlauch

 

Involtini di Pollo
con pici di pasta in aglio selvatico
e crema di aglio selvatico


Rouladen von der Hähnchenbrust
mit einer Bärlauchsahnesauce
selbstgerollte Pasta Pici in Bärlauchöl

Ja jetzt kann man ihn in vollen Zügen genießen, den Bärlauch, und genau das wollte ich heute. Italiener lieben Fleischröllchen in allen Variationen zu denen ich eine Crema, also eine Sahnesauce zubereitet habe , die einfach und schnell zubereitet ist. Und mit was ? natürlich auch mit einem Hauch Bärlauch . Und Pasta Pici die selbstgedrehten italienischen Nudeln .

Dazu brauchen wir :
Für dieVoltinis:
1. Hähnchenbrust (oder auch hauchdünnes Kalbsschnitzel )
2. Hauchdünne Scheiben von Südtiroler Speck
3. Bärlauchblätter
4. etwas Frischkäse / Mascarpone

Für die Picis
Der Teig :
500 gr. Mehl
( Pasta Mehl oder doppelgriffiges Mehl, oder du mischt es dir selbst: 2/3 normales Mehl 1/3 Hartweizengrieß)
1 Ei
1 Glas warmes Wasser
1 Esslöffel Olivenöl extra vergine
1 Prise Salz
siehe auch hier : https://heutegibts.wordpress.com/2014/09/12/4672/

Für die Sauce:
1 Becher Schlagsahne ( aber auch Kokosmilch schmeckt sehr extravagant ;))
etwas Bärlauchpaste oder Bärlauchöl
Dann darf es losgehen mit den Involtinis den Fleischröllchen:
1. die Hähnchenbrust hauchdünn 2 mal einschneiden und plattieren
2. mit Bärlauchblättern belegen
3. dann den hauchdünnen Schinken darüber
4. mit etwas Mascarpone oder Frischkäse bestreichen
5. Salzen und Pfeffer aus der Mühle
6. Zusammenrollen
7. Aussen mit dem dünnen Schinken erneut umwickeln,
alles mit Faden fixieren
8. In Öl von allen Seiten anbraten , dann in die Röhre geben und bei 120gr
ca 15 – 20 min fertiggaren lassen

 

Nun kann man die lombardischen Pasta Pici ausrollen :

 

diese dann in Salzwasser kochen und dann in einer Pfanne mit Bärlauchöl anschwenken .
(Bärlauchöl : Bärlauch klein schneiden, Salz und etwas Rapsöl zugeben und alles mit dem Stabmixer sehr fein mixen , in ein Glas füllen, hält sich auch etwas länger )

Während die Pasta Pici gart, kannst du die Sahnesauce zubereiten.
Dazu Sahne ( oder Kokosmilch ) in einer Sauteuse aufkochen, reduzieren und Bärlauch oder dein Bärlauchöl zugeben, mit etwas Zitrone und S+P würzen , das ist die ganze Kunst,
denn wir wollen unverfälschten aromatischen Geschmack.

 

Dann dürfen die Involtinis tranchiert und mit den Zutaten angerichtet werden .
Bei mir sah dieses wundervolle Gericht dann so aus:

 

Guten Appetit und viel Spass beim nachmachen !

Merken

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Bernd`s Bärlauchtarte

Bärlauch in seiner schönsten Form

Tarte de l’ail sauvage
Bärlauchtarte

Wenn Winzer ihre Weine bei Weinverkostungen besprechen kommt man schon manchmal arg ins Grübeln. Bisweillen wundert man sich schon sehr was da so alles ganz blumig hineininterpretiert wird. Da werden den einfachen Winzern von Verbalakrobaten Worte eingeflüstert um ihre Weine ins himmlische,ins  göttliche zu erheben.

Nein, sowas hochgestochenes brauchts nicht bei

Bernd s feinwürziger Bärlauchtarte

extravagant, fein im Mund , elegant im Abgang …..
Voilà : was es an wundervollen Tartes gibt wenn sich Geschmack und Phantasie in einer Création verbinden.

Manche glauben, daß Tartes ein süßes Gebäck sein müßten, oh nein, ganz und gar nicht, in der Heimat der Tarte werden genau so viele „würzige Tartes“ gemacht, wie ihre süßen Verwandten . Sie sind so vielfältig und einfach zu jedem Anlaß passend und stets ein besonderes Highlight und Blickfang am Tisch an der Tafel.

Und ich hatte mir schon ausgedacht, ausgemalt was für einen Tarte ich machen werde, wenn die Bärlauchzeit kommt. Der Teig wird dabei in der Form zuerst etwas blind angebacken ( also ohne Füllung). Während dessen kann man sich die Füllung für die Tarte bereiten und dafür hatte ich mir einen besonders guten französischen Frischkäse vorgemerkt und reichlich frischen Bärlauch. Und nun sind wir mitten drin in der Bärlauchzeit also los dann…

Der Tarte Teig wird gegenüber der süßen Variante ( da mache ich meist einen 1-2-3 Mürbteig) etwas abgewandelt , denn süßer Teig und pikantes obenauf passt nicht recht.

Der Tarte Teig :

250 gr Weizenmehl 550 ( geht auch 405)
125 gr weiche Butter
30 ml Wasser
1 Ei +1 Eigelb
1 gute Prise Salz

Das Mehl sieben, dann mit der weichen gefürfelten Butter per Hand vermengen,
das wird dann ähnlich wie Streusel für Streuselkuchen.
Dann in eine Schüssel geben, das Wasser, Ei. Salz zugeben und zu einem Teig vermengen
Diesen Teig etwas in die breite drücken /ziehen und wieder zusammenfalten, das ganze 3 mal; zu einer Teigkugel formen in Folie verpacken und gut eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Bärlauchcreme zum füllen :
Fromage blanc, oder einen Fromage frais würde der Franzose empfehlen, diese sind meist etwas cremiger wie deutscher Quark. Natürlich wäre auch ein cremiger Frischkäse
oder ein Ricotta denkbar. Ich verwende gerne einen Französischen Quark den ich hier immer im Kaufhof bekomme, (leider ist mir der Name entfallen, wird aber nachgereicht )
Aber du kannst auch einen normalen Quark verwenden und den etwas aufwerten wie unten.
Nämlich mit untergerührtem Rahm. Zur Bindung verwenden wir Ei und etwas Stärkemehl. Und vor allem viel, viel Bärlauch , mit dem muß ich nicht sparsam sein,
denn den habe ich reichlich selbst gepflückt und mußte ihn nicht teuer kaufen.

Das brauchts :

500 gr. Quark ( o. Frischkäse )
125 ml Sahne
125 ml Milch
2 Eier
3 EL Stärke
1 EL gem Gelatine
200 gr Bärlauch grob klein geschnitten
Salz, Pfeffer,

Quark ( Frischkäse ), Sahne , Milch und die Eier mit dem Rührgerät zu einer homogenen Masse glatt rühren. Dann die 3 geh. EL Stärke und das Gelatinepulver zugeben
und nochmal gut verrühren bis es eine glatte Masse ist.
Nun darf der grob geschnittene Bärlauch dazu.
Mit dem Stabmixer mixt du nun die Bärlauchcreme auf , schmeckst dann mit S+P ab
denn mehr braucht die Creme nicht, der Bärlauch hat genügend Geschmacksspektrum,
allenfalls ein guter Löffel Waldhonig könnte etwas abrunden.

Den geruhten Tarteteig

kannst du nun aus dem Kühlschrank holen, ihn mehlieren und am besten zwischen 2 Backpapieren auf die gewünschte Größe ausrollen und dann die gefettete Form schön damit auslegen.

Nun noch mit einer Gabel mehrfach einstechen, etwas Backpapier drauf, ein wenig beschweren und etwa 15 min blind im Ofen bei gut 180 gr untere Stufe backen, ohne daß der Boden Farbe bekommt.

 

Dann den Boden herausnehmen Papier ect entfernen und die Bärlauchmasse eingießen, schön glatt streichen und ab geht es wieder n den Ofen bei 180 gr. unten. erneut etwa 30 min backen, aber so , daß die Tarte keine Farbe bekommt. Dann ist sie fertig und darf heraus und gut abkühlen.
Wenn du willst kannst du dann den Belag mit etwas aufgemixter Bärlauchgelantine einpinseln und ihm Glanz und Farbe verleihen und auch nach deinen Wünschen garnieren.

Bei mir sah es dann so aus :

Bernd´s Bärlauchtarte


Viel Spaß beim nachmachen !

Veröffentlicht unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bärlauchbutter selbermachen

Bärlauchwoche  auf  „Heute Gibts „

Bärlauchbutter

Bei  der Menge  Bärlauch  die  ich  hatte , mußte auch  etwas  für  eine  Bärlauchbutter übrig  sein.  Denn Bärlauchbutter  passt  sehr  gut  zu gegrilltem ,  zum gratinieren          und und und . Die  Einsatzmöglichkeiten  sind unendlich möchte man  sagen.

Angefangen  hatte  alles  damit :

Weltruhm erzielte :

Café de Paris-Butter

Natürlich wurde diese nachgebaut und fortan war in vielen Restaurants auch eine Kräuterbutter auf der Karte.
Eine Kräuterbutter je nach Phantasie oder den zur Verfügung stehenden Kräutern, daher gibt es auch keine feststehende Rezeptur für Kräuterbutter.

Allerdings führte das auch zu vielen Versuchen und damit weiteren Buttermischungen, denn unter dieser Kategorie werden sie in den Lehrbüchern für Köche  geführt.

Olivenbutter,  Sardellenbutter,  Tomatenbutter
Kräuterbutter,  Pfeffer Butter,  Dill-Senf-Butter
Pepperoni Butter,  Senf Butter,  Paprika Butter
Kapern Butter,  Kresse  Butter,  Pfeffer Butter
Mint Butter,  Curry  Butter, Zimt Butter , Knoblauch Butter
Bercybutter  ,  Colbertbutter ,  Corailbutter
Gänseleberbutter,  Geschlagene Butter
Knoblauchbutter ,  Krebsbutter  und anderer Schalentiere
(Krevettenbutter , Hummerbutter , Langustenbutter)
Meerrettichbutter , Rotweinbutter,  Schalottenbutter, Schneckenbutter

Alles  dazu  findest  du hier : https://heutegibts.wordpress.com/2014/06/15/4240/

Nun wollen  wir  die  Bärlauchbutter auch noch hinzufügen.

Das ist kein großer  Film  wie  du  gleich  sehen  wirst (oder auch  bei  den anderen  in meinem Blog  beschriebenen Buttersorten )

Wir  brauchen zu allererst Butter,  schöne  weiche  Butter ,  am besten Süßrahmbutter. Diese  wird  dann  aufgeschlagen ,  entweder  mit  dem Schneebesen oder  deiner  Rührmaschine. Denn  je  besser  sie  gerührt ist, umso aromatischer,  ausgeglichener,  schaumiger,  zarter  wird diese  dann.

Heute  habe ich  2 x  25o  gr  Packungen  also   2  Butterpäckchen  verwendet. Pro Packung nehme  ich zusätzlich  1-2  Eigelbe  dazu.  Mit  der Maschine  dem Schneebesen  schön leicht  aufschlagen   Dann  dann eine  halbe Tasse  gehackten Bärlauch zugeben ,  etwas  Salz und Pfeffer aus  der Mühle, ein  Hauch  Sardellenpaste  würde auch passen 😉 zudem  einige Tropfen Zitronensaft.

Nochmals  gut  durchmischen,  dann  darf  portioniert  werden. Das  geht  gut in  Kunststoffdärme ( Metzger fragen )  oder  aber  mit  Dressiersack und Spritztülle portionieren.  Eine  weitere Möglichkeit  ist das  einrollen in  Alufolie:

Ich habe es  heute  ganz  anders  gemacht:  ich hebe mir immer mal  solche  PVC Packungen  wie z.B  von Süßigkeiten  auf  die eignen sich  auch prima:

also,   dann füllen:

fertig und ab in  den TK

dann kannst  du sie leicht  herausnehmen und in Säckchen eingefrieren. Und  fertig  ist  dein Bärlauchbutter -Vorrat  für  die Steaksaison  .

Viel  Spaß  beim nachbauen !

Merken

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Bärlauch-Risotto mit Geschnetzeltem a la Pizzaiola

Bärlauchwoche auf „Heute gibts „

 

Sähmiges Bärlauch Risotto
und
Geschnetzeltes a la Pizzaiola

Ein schönes Risotto , schön al Dente den Reis gekocht und mit sahniger Crema,
das schwebte mir vor. Das schmeckt auch alleine , vielleicht mit einem Salätchen dazu. Doch dann entschließe ich mich ein Geschnetzeltes dazu zu bereiten.
Ein typisch italienisches nämlich a la Pizzaiola also mit einem würzgen Tomatensugo
den ich mit reichlich Rahm verfeinern werde.

 

Als Risotto Reis habe ich einen Italienischen Rundkornreis von bester Qualität

Dieser wird einmal in ein wenig Wasser aufgekocht, das dann abgegossen. Nun wird in etwas Butterschmalz eine Tasse Risotto Reis zugegeben ( ergibt später 3 Tassen ). 2 TL fein gehackte Zwiebeln zugegeben und alles sanft angedünstet , nur keine Farbe nehmen lassen. Dann mit ein wenig Weißwein abgelöscht, kurz einreduzieren lassen und mit ein wenig Brühe angegossen. Jetzt unbedingt dabei bleiben: denn das Risotto verzeiht nun keine Fehler, bracht unser Augen und ständiges umrühren, damit es nicht angeht. So gebe ich dann gut 30 gr Butter dazu und immer wieder einen kleinen Schuß Brühe sobald sie einreduziert ist. Dann reibe ich reichlich Parmesan hinein und lasse diesen vergehen. Ist das Risotto fast gar, kommt es erstmal auf die Seite….

Jetzt widme ich dem Geschnetzelten: normal nehme ich Kalbfleisch dazu , manchmal auch schönes Rinder Steak-Fleisch . Ich hatte heute 2 Poulardenbrüste von einer franz. Blue Label Poularde die ich in Streifen geschnitten hatte, geölt und leicht gewürzt mit einer Art Pizzagewürz .
Dazu brauche ich dann noch 1/4 Ltr Sahne und eine halbe Dose gesch.Tomaten kleingehackt. Etwas gehackte Zwiebeln und Knofi.

Geschnetzeltes a la Pizzaiola zubereiten:
Das Geschnetzelte in einer recht heißen Pfanne in ein wenig Olivenöl scharf anbraten,anschwenken, bis es leicht Farbe hat, dann herausnehmen und in der vorgewärmen Röhre warm halten.
In der Pfanne nun Zwiebel und Knofiwürfel anschwenken, dann 1/2 Dose gehackte Tomaten zugeben, mit S+P sowie etwas Oregano/ Basilikum zugeben, ein wenig anschwitzen . Nun gibst du den viertel ltr Sahne dazu und läßt es schön langsam zu einer schönen Sauce einreduzieren bevor du es entgültig abschmeckst.

Jetzt kannst du das Risotto fertig machen : nochmal erhitzen und auf entsprechende Sämigkeit bringen ( mit Brühe /Butter/ geriebenen Parmesan ). Jetzt , jetzt erst gibst du 3 El fein gehackten Bärlauch dazu und mischt ihn unter, schmeckst nochmal ab.


Nun soll es schön sämig sein dein Bärlauch Risotto
Jetzt gibst du das warm gehaltene Geschnetzelte zur Sauce dazu und schwenkst es an und
schaust daß es einen pizzaähnlichen Geschmack hat, fertig !

Nun darfst du auf den vorgewärmten Tellern geschmackvoll anrichten.

Dann sollte es so aussehen wie bei mir :


Viel Spaß beim nachkochen !

Merken

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Bärlauchsenf selbermachen

Bärlauchwoche auf „ Heute Gibts „


Bärlauch-Senf

Unlängst war ich Nähe Neustadt Aisch in der Meerrettich Manufaktur Lutz in Uehlfeld .
Dort durfte ich vor Ort zusehen wie Meerrettich gemacht wird, aber auch Senf.
Natürlich nimmt man sich da auch einiges mit . Und so nahm ich mir dort u.a. auch gelbe Senfkörner , schwarze Senfkörner und auch Senfmehl, also gemahlene Senfkörner mit .

 

Senfkörner/ Senfsaat sind nicht gleich Senfkörner durfte ich dort lernen und auch verkosten. Dann ist die Mahlung und der Mahlgrad wichtig, das kennt ihr beim Unterschied von Tafelsenf zu grobem , süßen Weißwurstsenf. Zuletzt spielt der zu verwendende Essig eine wichtige Rolle. Mit diesem Wissen ausgerüstet und die Materialien zu Hause dachte ich mir , da probierst du mal Bärlauch -Senf aus-

Zuerst die Frage soll der Senf grob oder fein werden?
Ich habe mich für grob entschieden ähnlich wie ein Weißwurstsenf ist, also mit einem Teil fein und einem Teil grob.


Die Frage ist, die Senfkörner ( gefrostet ) im Mörser klein machen, in einer Kaffeemühle oder geht s auch in der Moulinette ?                                                                                              oder die Senfkörner  zuvor  quellen lassen ?
Ich hab es mit beidem gemacht : habe erst die Körner gemörsert und dann nochmal in der Moulinette….. gemixt
Und als Grundlage die Hälfte aus meinem fertigen Senfmehl zubereitet also  fifty/fifty
Im Handel gibt s das auch zu kaufen als :

Hier nun die  einfache Art :
250 g Senfkörner tiefkühlen und dann mahlen oder  gleich
250 gr fertig gemahlene Senfsaat
in eine Schüssel geben, 75 gr braunen Zucker und 2 Tl Salz zugeben
200ml Wasser mit 150 ml gutem 5% igenWeinessig , 2 Lorbeerblättern , 2 Nelken
aufkochen, etwas abkühlen lassen und dann zur Senfmehl/Zucker/ Salzmischung zugeben
und mit dem Stabmixer pürieren. Zuguterletzt mixt du eine Handvoll zuvor klein geschnittenen Bärlauch darunter und schmeckst  nochmal nach Wunsch ab.                   Dann darf dein Bärlauchsenf in die Gläser
Bernds Art :
Also was braucht es:
125 gr gelbe Senfsaat gemahlen
125 gr gelbe oder braune Senfsaat/Körner ganz
ca 200 – 300 ml Schleichers milde Salattunke
2 -3 Lorbeerblätter
Brauner Zucker
Waldhonig nach Gefühl /Geschmack

Los gehts :
1. 1/2 Liter Salzwasser aufkochen darin dann 125 gr Senfkörner gut 1 Stunde quellen lassen
2. aus der Schleicher Salattunke mit dem Lorbeer, etwas Zwiebel, 2 Nelken einen Sud
kurz aufkochen, erkalten lassen und dann abseihen
(Du machst dir selbst aus 5 %igem Essig und Wasser eine Tunke s.o. einfache Art )
3. die geqollenen Senfkörner in einem Sieb abseihen
4. Dann im Mörser oder in der Moulinette mittelgrob zerkleinern
5. Nun kommt es zur Hochzeit:
die 125 gr feines Senfmehl ,
40 gr brauner Rohrzucker,
sowie der gemörserte grobe Senf wird gemischt und nach und nach mit der abgekühlten Essigtunke auf die gewünschte Dicke gebracht.

Nun gibst du den grob  geschnittenen Bärlauch dazu und mixt alles kurz mit dem Stabmixer durch.
Das Finish :
Jetzt kannst du erstmals abschmecken und deinem Bärlauchsenf deine persönliche Note geben: etwas  dicker oder nicht, mit etwas Waldhonig, mit etwas Feigenmarmelade, einer Prise Chillie, etwas Vanille oder auch mit rosa Pfeffer aufpeppen , ganz nach deinem Geschmack.
Bei mir bekam er eine etwas süßlichere Note die vorzüglich ankommt !

So richtig schmecken wird er aber erst so in 14 Tagen wenn er gut gereift und durchgezogen ist . Dann wird er zum puren Genuß

 

 

Viel Spaß beim nachmachen !

PS: und wenn du schummeln willst, es ganz eilig hast, dann kaufst du dir einen guten Händlmeier Weißwurstsenf und mixt reichlich Bärlauch darunter….. aber nicht weitersagen …..;)

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Bärlauch – Majonaise selbstgemacht

Bärlauchwoche auf „ Heute gibts „

 

Bärlauch Majonaise

Als ich mir dieser Tage wieder einmal meine Majonaise selber machte,
erspähte ich in einem Glas Reste eines Bärlauchbundes. Und so dachte ich mir ,
ach das probier ich doch mal aus, Majonaise mit Bärlauch.

Und da ich meine Majonaise stets mit dem Stabmixer blitzschnell selbst mache
siehe Video hier :
So war das kein großes Ding : die Bärlauchblätter etwas klein schneiden zur Majo zugeben und mit dem Stabmixer aufmixen, fertig.
Dann die Verkostung : mal pur, mal auf etwas Französisch Brot , mal auf Röstbrot, wunderbar. Am nächsten Morgen habe ich dann einige Eier mehr zum Frühstück gekocht und zwar hart gekocht. Und ich kann euch sagen köstlich , diese hart gekochten Eier mit Bärlauchmajonaise . Und auf einem Hamburger wird sie sicherlich auch bestens munden.

 

Kein Wunder also daß ich bei meiner großen Bärlauchmenge gerne eine Handvoll für die Bärlauchmajonaise abzweigte.

Zum zubereiten  von Majonaise  brauchst du nur  je nach Menge :

1-3 Eier,  Sonnenblumenöl, etwas  Senf  , Zitronensaft, Salz

So wird die Majonaise gemacht :

hast  du  sie mit  dem Stabmixer  aufgemixt, dann fügst du nur noch etwas klein geschnittenen Bärlauch dazu, fein mixen
abschmecken ggf etwa Zit. Saft, Salz oder auch Worcestershiresauce zufügen und ins Glas füllen. Im Kühlschrank gut 10-14 Tage haltbar.

Leider kommt hier unter Beleuchtung  die grüne  Farbe nicht so  heraus !

 

Viel Spaß beim nachmachen !

Merken

Merken

Veröffentlicht unter Heute gibts: aktuell | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen