Zum verlieben: Lemon Curd & Orange Curd

 

Nein kein Flirt sondern eine richtig süße Versuchung sind diese beiden

Lemon Curd
&
Orange Curd

Erstmals mit Lemon Curd in Berührung kam ich in Frankreich , in einer Patisserie, denn dort bekam ich eine Tarte de Lemon Curd.
Und es war um mich geschehen.
Großartig dieser wunderbare fruchtige Geschmack und dieses sanfte cremige.
Und seither gehört diese Tarte de Lemon bei mir zum Repertoire und dazu braucht es
eben einen Curd.
Lemon Curd erfreut sich auch in England als excellenter Brotaufstrich statt Konfitüre, oder wird zu  Eis,Frischkäse, Joghurtcremes  als  Tortenglasur und vielen Desserts verwendet.
Und ist auch als kleines Geschenk oder Mitbringsel sehr beliebt.

Dann lasst uns also anfangen, es ist gar nicht so schwer wie es klingt:

 


Du brauchst für einen Curd vor allem gute Zitronen, Bio und ungespritzt da die Schale verwendet wird. Toll, wenn man z. B. Amalfizitronen bekommt. Gleiches gilt für einen Orange Curd, auch hier unbedingt auf unbehandelte Schale achten.

Zutaten Lemon Curd :

6 Eier
6 Zitronen
300 gr Zucker
2 geh. Esslöffel Stärke
160 gr Butter

1. Zitronenschale abreiben, die Zitronen auspressen
2. Den Zitronensaft,den Zucker, den Zitronenabrieb in ein Töpfchen geben
und unter rühren zum kochen bringen
dann auf Seite stellen und die Butter unterrühren
3. Nun die Eier in einer Metallschüssel gut aufschlagen
4. Ein Wasserbad bereiten : einen Topf mit ein wenig Wasser zum kochen bringen


5. Die Metallschüßel mit der Eiermasse auf den Wasserbadtopf stellen und unter
ständigem rühren die zuvor aufgekochte Zitronen/Zucker/Stärke Flüßigkeit
langsam unterheben.
6. Über dem siedenen Wasserbad geht das recht gut, aber immer aufschlagen,
nicht daß du Rührei bekommst.


7. Das dauert schon eine weile, denn die Masse wird erst cremig und fest
wenn sie gut warm wird ( über 60 gr erst… !)  also  Geduld  haben !

Hat die Masse eine cremige Konsistens bekommen, kannst du sie sogleich in die vorbereiteten Gläser füllen. Diese solltest du zuvor einmal in Kochendes Wasser tauchen ebenso die Deckel das macht sie steril. Dann Deckel drauf und abkühlen lassen.

Für den Orange Curd verfährst du genauso.
Hier habe ich 2 grosse geschmacklich sehr gute vollreife Orangen verwendet und
auch hier, den Abrieb und den Saft . Ansonsten wie oben beim Lemon Curd vorgehen.

Etwas nett zurecht gemacht, ggf Schildchen oder Schleifchen
und dann hast auch du solch herrliche Curds :

Viel Spaß beim nachmachen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Zum verlieben: Lemon Curd & Orange Curd

  1. lubica schreibt:

    COOOOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s