Bouquet von grünen und weißen Spargelspitzen

.
Spargel nix wie Spargel,
egal wo man hin schaut überall sieht man Spargel.
Egal ob in Food Blogs, ob bei Facebook  überall Spargel.
Und in jedem Supermarkt  überall an bester Stelle positioniert : Spargel.
Und immer mehr grüner Spargel ist zu sehen, ists der  etwas günstigere Preis der zum Kauf anreizt ?

Und geht man über „grüne  Märkte“ wie ich gestern: überall Spargel.
Dann war ich heute bei meinem Bauernhof , der auch schon immer Spargel anbaut, auch hier dreht sich alles um Spargel.

Und dort sah ich reichlich frischen Spargelbruch, uninteressant , denn ich wollte Spargelspitzen!
Dann sah ich sie : sowohl in grün als auch in weiß:

herrlich schöne Spargelspitzen.

Jaaaaa wunderbar, jetzt wird mal ein völlig neues  Spargelgericht gemacht, das mir seit Tagen, nein,  seit einer gewissen Nacht im Kopf herumschwirrt.
Ich hatte davon geträumt daß  ich in meinem früheren Lokal, in dem ich Unmengen von  Volkacher Spargel  im Restaurant  benötigte und  das für Spargel bekannt war.                                                                                                               Und was sah ich vor mir im Traum, daß die Gäste nur ein Gericht  verlangten :

Spargelspitzen

So in etwa sah ich die Teller im traum vor mir:

Zu hunderten trug das Servicepersonal  Spargelspitzenteller aus der Küche heraus.  Ein Albtraum für mich , denn was sollte ich in der Küche mit all dem restlichen  Bergen von Abschnitten machen?
Irgend wann wachte ich mit dieser Frage im Kopf auf .

So und auf dem Spargelhof wollte ich mich nun nicht mit ganzem Spargel, sondern mit Spargelspitzen eindecken .
Spitzen die beim stechen, beim sortieren, beim waschen abrechen.
Diese werde ich nehmen und nicht wie im Traum, ganze Spargelstangen bergeweise köpfen. ..

Der Hofbäuerin erzählte ich über mein Vorhaben und sogleich war ich von anderen Kunden umringt die hören wollten was ich damit machte.
Sie schaute etwas verwundert, bemerkte kurz ob ich denn immer soviel Zeit für sowas aufwende,  schmunzelte  und suchte mir kurze Spitzen heraus, sowohl von grünem wie von weißem Spargel.
Denn ich dachte auch ein wenig an die Anrichteweise  und  es vielleicht  auf den Tellern wie ein  zweifarbige Blüte arrangieren zu wollen?
Spinnerei?
Gut, so dachte ich früher auch immer von Köchen die sich in Küchen solchen Gedanken hingaben  und solchen Anrichteweisen…. lach !

Tja,  aber so mir nichts dir nichts ging das nicht mit den Vorbereitungen:
wie  kurz abschneiden ?                                                                                                           alle gleich lang?
Wie abkochen?
Durcheinander abkochen und dann gekocht mühsam wie ein Mosaik zusammenfummeln ?
Neee
Mit Gummi oder Bindfaden rund binden ?
Nee das war auch keine brauchbare Lösung,  zu fragil das ganze.

Dann kam ich auf eine brauchbare Lösung, die ich aber hier nicht verrate  Smiley

Alle wurden auf gleiche Länge geschnitten die Abschnitte  farblich getrennt auf die Seite, denn mit denen  wollte ich ja auch  noch was machen.
Nun ,  war das Spargelköpfe Bouquet noch vorsichtigst zu kochen und heil auf den Teller zu bringen , alles auch nicht so sehr einfach wie man sich das erst vorstellt.

Aber wie anrichten wie arrangieren?

Als Salat ?

oder warm als Hauptgericht?

Aber,   die Spargelspitzen pur sollten  der mittelpunkt , die Attraktion sein, und nicht irgendwelches Beiwerk, Beilagen.
So entschied ich mich,  nur leicht mit klarer Butter zu bepinseln und separat  etwas Vinaigrette, eine  Bärlauch Vinaigrette.
Und damit der Spargel darin nicht „ersäuft“  sollte die Vinaigrette aufgeschäumt werden, einfach zu machen mit einem Gas Aufschäumer,
wie man ihn für Sahne oder Espumas kennt.
wie hier z. B.  http://shop.arnel.be/BRE.html

Ich dachte an sparsame Beilagen  wie z.B mit Kartoffelscheiben umringt:

oder auf einem pikantem Schaumomelette
oder auf würzigen Pfannkuchen  usw
und so wurde es ein leichtes Eieromelette mit milden roten Paprikawürfeln, die nicht dominieren sollten.

und das sah dann so aus,  das Bouquets d’asperges

Was ich tolles aus den Abschnitten gemacht habe, findest du im nächsten Artikel.

Guten Appetit beim nachkochen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s