Bernd`s Tarte von der Cocosnuß – Tarte de la noix de coco

Bernds Tarte von der Cocosnuß

Die Cocosnuß fristet eigentlich zu unrecht eine etwas tristes dasein bei uns.
Anders als in Asien, wo sie fast ein Grundnahrungsmittel ist.

Es war an der Zeit mal etwas außergewöhnliches mit ihr zu machen,
ausßer den Cocos – Maccronen zur Weihnachtszeit. Zudem liebe ich
Trink-Coconuts wie man sie aus dem Asien kennt und auch hier mehr
und mehr erhalten kann.

Zum Vergleich habe ich auch eine der hier üblichen und in Asien kaum
zu sehenden braunen Kokosnüße erstanden.
So war frische Kokosnuß ausreichend vorhanden, denn ich wollte keine
getrocknenten Kokosraspeln verwenden , denn frisch ist frisch.

So konnte ich zuerst mein Trink – Coconut genießen, bei den warmen Temperaturen ein Genuß, der Urlaubsstimmung bereitet. Dazu die Spitze entfernen , damit man
eines der Löcher in der Schale einstechen kann, in das ein Strohhalm passt.
Herrlich das Aroma des Kokosnuß – Wassers, ein Genuß !

Darnach die Kokosnuß mit einigen Schlägen mit einem Hammer zu platzen bringen.
Nun kommt man an das innere, das weiße Fleisch. Es ist bei weitem dünner und nicht so vollfleischig und läßt sich mit einem Löffel gut von der Sachle lösen.
Dann mit einem Schäler das die braune Haut entfernen.

Nun ist die herkömmliche braune Kokosnuß an der Reihe

An den Löchern der Spitze ist sie leicht einzustechen und schon kann man
das Kokosnußwasser heraus laufen lassen. Die Verkostung : ein immenser,
himmelweiter Unterschied zur Trink-Coconut, vergesst dieses Wasser……
Dann die braune Schale mit einem Hammer zum platzen bringen, öffnen und das Fleisch, das weitaus dicker ist, herausschälen, dann ebenfalls mit einem Schäler das braune entfernen.

Dieses Cocosnußfleisch soll nun die Grundsubstanz für meine Coconut Tarte
werden. Etwas klein geschnitten und einer Tasse Milch, 3 EL Zucker mit dem Stabmixer zu einem feinen Mousse vermixen, kalt stellen.

Wie immer für meine Tarts habe ich am Tag davor einen 1-2-3 Mürbteig zubereitet.
nun ausrollen und die Tarteform fein auslegen und backen . Wie ich meinen Tarte -Boden mache, findest du hier genau beschrieben:  https://heutegibts.wordpress.com/2015/06/26/ganz-einfach-so-backt-man-einen-tarte-boden/

 

 

Zutaten Coconut -Masse :

1 Trink -Kokosnuß frisch
1 Kokosnus ( ggf 2, so du keine Trinkcocnut verwendest )
1 Tasse Milch
3 El Zucker
6 Blatt Gelatine
2 Becher Schlagsahne 125 ml
2 btl vanillezucker oder selbstgemacht
1/2 Tasse dunkles Kakaopulver

* Die Coconut- Masse ist bereits gemixt und im Kühlschrank.
* 6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen
* nun 2 Becher Sahne a 125 ml mit 3 Btl Vanillezucker oder aber selbstgemachtem
aufschlagen .
* die Gelatine in 2, 3 El heißer Milch auflösen… zur aufgemixten Coconutmasse
zugeben


* nun kommt es zur Hochzeit : die aufgeschlagene Sahne unter die Coconutmasse
mischen, das geht durchaus mit dem Handmixer .

* Dann die Masse in den ausgekühlten gebackenen Tarteboden füllen und glatt
abziehen


* Zum erkalten und festigen in den Kühlschrank geben

Nach dem erkalten , die Coconut – Tarte dekorieren. Der dunkle Kakao eignet sich dazu hervorragend und das herbe des Kakaos gibt eine besondere Note. Dazu den Kakao durch einen Sieb dick aufstreuen . Freibleibende Flächen mit Papierbogen abdecken ! Zusätzlich habe ich mit einem Hobel dünne Scheiben vom Kokosnuß-
Fleisch verwendet

Dann sollte die Tarte so aussehen :

Guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen

Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s