Paprikapaste und Paprikacreme selbermachen

Vergiss alles was du so an mildem Paprikamark, an Paprikapaste, und unter verschiedensten Bezeichnungen bekommst,  ob in Tuben oder   in Gläschen.  Vielfach ist es essigsauer eingemacht oder auch recht scharf oder feurig. Selten  aber natürlich im Geschmack .

Ich empfehle euch heute eine milde, eher süße , aber dafür extrem vollaromatische und


natürlich -liebliche Paprikapaste/ creme

Eigentlich gehört das in den Spätsommer, wenn heimischer Paprika zuhauf angeboten und geerntet wird. Aber seltsam, man bekommt auch im Winter viel vollreifen Paprika, roten Spitzpaprika. Dieses Jahr gar aus Südamerika weil spanischer vielfach ausfällt. Ökobilanz ?  Ach lassen wir das , wo stimmt die schon….

Aber , warum nicht auch im Winter ?

Genau und gemacht ist es so schnell und flott daß man nur so staunt.

Also kaufe dir so einen Beutel / Schale mit rotem Spitzpaprika beim Gemüsehändler oder im Supermarkt, gibts ja überall ! Diesen dann waschen und schon kann es losgehen:

1. Den Spitzpaprika der länge nach halbieren und Kerne entnehmen
2. Fürs dünsten in kleinere Stücke schneiden
3. 3-4 größere Knoblauchzehen ebenfalls schälen und klein schneiden
4. halb Oliven/halb Sonnenblumenöl ( je 3-4 EL ) in einer Sauteuse erhitzen
5. Den klein geschnittenen Paprika zugeben, ohne viel Farbe nehmen zu lassen
anschmoren , dann den Knofi zugeben, etwas salzen
6. immer wieder schwenken bis der Paprika leicht zusammengefallen ist
7. Auf Seite nehmen, in ein höheres Gefäß geben und mit dem Stabmixer
zu einem sehr feinen Pürree/ Paste mixen
8. Wenn du es pikant oder scharf willst, mixt du etwas Chillies/ Chillipowder unter

Das ist die ganze Kunst !

Aussehen sollte es dann so , diese excellente Paprikapaste:

Und schon beim umfüllen schleckst du dir die Finger ab.So herrlich schmeckt
eine selfmade Paprikapaste. Diese kannst du nun in Gläser füllen und einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Für länger solltest du die Gläser für ein Stunde steriliesieren im Wasserbad bei 95 Grad.
Verwenden kannst du dieses Paprikamark zu frisch gegrilletem, Kotellettes, Mixed Grill, Steaks, aber auch als Brotaufstrich, zu Hamburgern oder ein wenig über Salate geben oder in die Salatdressing.
Ganz toll auch ein Paprika – Cremesüppchen, doch das gibts im nächsten Posting.
Vel Spaß beim nachmachen !

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s