Tarte vom Apfel mit Gitterbelag

Tarte vom Apfel mit Gitter

Bekannt und beliebt aber auch in England ,dort als

 


Apple Pie oder lattice Pie

In Zeiten wo alles immer mehr vereinfacht wird und jeder einzelne Handgriff
darnach überprüft wird ob man ihn nicht doch lassen kann ist ein hübsch oder reich verzierter Apfelkuchen mal eine Wohltat. Hebt er sich doch sehr vom gewohnten Bild ab . Und daher macht es auch Spaß und Freude einmal etwas kreativ zu sein, gerade jetzt bei der weihnachtlichen Plätzchenbäckertei hat man immer einen Mürb/Plätzchenteig der sich bestens als Boden oder aber zur Herstellung eines Gitters eignet.

Ich verwende immer einen sogenannten 1-2 3- Teig für meine Tarte Böden und wir werden diesen auch für das spätere Gitter verwenden, daher habe ich die doppelte Menge des unteren Rezeptes verwendet.
so macht man einen Tarte Boden:
https://heutegibts.wordpress.com/2015/06/26/ganz-einfach-so-backt-man-einen-tarte-boden/

Zuerst einen 1-2-3 Mürbteig machen 1 , 2, 3 steht für die Teile:
1 Teil Zucker, 2 Teile Butter, 3 Teile Mehl, also :
100 gr Zucker
200 gr Butter
300 gr Mehl
1 Ei
Daraus einen geschmeidigen Mürbteig machen , 30 min in den Kühlschrank geben.
Wir machen das 2x ! Einmal Teig für den Boden einmal für den Belag !
1. Für den Boden:
den Teig ausrollen, die gefettete Form damit auslegen, mit einer Gabel einstechen
und ab in den Ofen, etwa 15-20 min blind ausbacken bei 170 grad so daß der Teig keine Farbe bekommt.

2. Für das Gitter:

Den sehr gut durchgekühlten Teig flach drücken, mehlieren und zwischen 2 Backpapieren eckig ausrollen, auf etwa 3mm !
Dann diese Teigplatte auf ein Blech geben und im TK frosten !
Dieses frosten ist sehr wichtig wie man dann unten sieht , denn dann kannst du deine Teigtstreifen später leicht, akkurat und präzise in Streifen schneiden. Kühlt man den Teig für das spätere Gitter, ist das ein gefummle und geschmiere und sieht laienhaft aus.

3. Die Apfelfüllung:

Dazu habe ich 6 Äpfel ausgestochen, geschält und dann klein und scheiblig geschnitten, mit Zitronensaft beträufelt und gut gezuckert. Ein Glas Apfelsaft aufkochen die Äpfel zugeben, kurz aufkochen lassen, etwas Stärke zugeben und leicht andicken. Zusätzlich darfst du mit etwas Rum, oder Vanilleschote aromatisieren ganz nach Geschmack. Dann beiseite stellen bis dein Boden blind vorgebacken ist.

1. Den Teigboden zwischen 2 Backpapieren ausrollen, in die gefettete Form geben,
und blind backen (keine Farbe nehmen lassen )


2. Die Apfelfüllung in den vorgebackenen Boden füllen und sauber glatt ziehen,
damit wir eine schöne glatte Oberfläche haben und keine wellige !


3. Den gefrosteten Teig nun mit einem Lineal und einem Teigrädchen oder Messer
in gleichmäßige Streifen schneiden


4. Zuerst legst du rings herum um den Backformrand einen Kranz mit Teig,
der dient dafür daß er den Streifen dann halt bietet !


5. Nun beginnst du von der Mitte ausgehend die Streifen mit einem akkuraten Abstand jeweils von Rand zu Rand abzulegen und das Ende abzuschneiden
( jetzt siehst du wie wichtig das frosten war, denn der Teig läßt sich
leicht und wunderbar verlegen !)


6. Hast du die erste waagrechte Reihe fertig, dann drehst du die Form um
90 Grad und legst nun die andere Richtung genauso aus.
dann sollte es so aussehen:


Nun den Gitterbelag noch mit etwas Eigelbmilch für eine schöne Optik abpinseln
und dein Apfelkuchen mit Gitterbelag darf auf mittlerer Höhe und 180 Grad für etwa 40 min in den Ofen. gut beaufsichtigen !

Dann sollte er so aussehen:


Viel Freude beim nachmachen und guten Appetit !

Merken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s