Französische Apfeltarte

Tarte de Pommes

tja da zuckt mancher zusammen und denkt sogleich an ordinäre Pommes von der Kartoffel , wie die Kartoffelstäbchen sich im Volksmund bereits etabliert haben.
Nur will ich da spaßeshalber auch an die Erdäpfel – pommes de terre erinnern.

Ich aber rede von

Französischer Apfeltarte

Heute in einer etwas anderen Art , in einer etwas ungewohnten Optik, da farbig,
eben so wie sich jetzt im Herbst das Apfelangebot zeigt auf Märkten, besser gesagt auf Bauernmärkten, wo uns die ungeheuere Vielfalt an heimischen Äpfeln offenbar wird.
Laßt umm himmels Willen diese fürchterlichen Äpfel aus Chile, Peru, Südafrika oder Neuseeland in den Supermärkten liegen oder schmeist sie dem Leiter vor die Füße.
Denn wir wollen heimmisches Obst, heimische Vielfalt und besonders aber :

unser Natur, unsere Landschaft und bäuerliche Kultur erhalten !!

Und ich habe mir von den verschiedensten Äpfeln, von den verschiedensten Farben heute überall 2, 3 Stück genommen :
Geschält sieht man davon nichts mehr , aber mit so einer tollen französischen Apfeltarte
kommt dieses Farbenspiel heraus, wenn es auch während des backens etwas vergeht.


vorher nacher

Nun aber zum Rezept:
Als Boden habe ich meinen bekannten 1-2 3- Mürbteig verwendet, wie
wie sonst auch für Tartes.
https://heutegibts.wordpress.com/2015/06/26/ganz-einfach-so-backt-man-einen-tarte-boden/

Zuerst einen 1-2-3 Mürbteig machen 1 , 2, 3 steht für die Teile:
1 Teil Zucker, 2 Teile Butter, 3 Teile Mehl
also :
1 Teil = 100 gr Zucker
2 Teile = 200 gr Butter
3 Teile = 300 gr Mehl
1 Ei
Daraus einen geschmeidigen Mürbteig machen , 30 min in den Kühlschrank geben.

Den Boden dann ausrollen und in einer Form auslegen,
dafür habe ich verschiedene Tarte – Backformen, heute kam diese zum Einsatz:

Teig ausrollen, die gefettete Form damit auslegen, dann mit einer Gabel einstechen
und ab in den Ofen, etwa 15-20 min blind ausbacken bei 170 grad so daß der Teig keine Farbe bekommt.

Nun zu den Äpfeln.

Ich hatte heute ja eine reichhaltige Auswahl und dabei auch etwas auf verschiedenste Farben geachtet.
Während der Teig 30 min reift und auskühlt, die Äpfel waschen aber nicht schälen nur mit einem Ausstecher das Kerngehäuse ausstechen .
In Zitronenwasser legen.Nun nimmst du dir ein Brettchen, ein scharfes Messer, die Äpfel halbieren und in dünne Scheiben schneiden, aber so daß der Apfel nicht dabei zerfällt.
Auf gehts, das ist ratz fatz passiert:

 

Dann habe ich heute etwas Vanille Pudding als Unterlage für die Apfelschicht gemacht, das hält den Boden fest und gibt eine schöne und gute Geschmacksunterlage.


Den Pudding auftragen und glatt ziehen , dann die Äpfel akkurat und optisch ansprechend in die Form einsetzen:

 

Mit etwas Rohrzucker bestreuen und dann darf unsere Apfeltarte in den Ofen ;
nach unten , bei 180 Grad etwa 45 min und dabei im Auge halten.

Nach dem die Apfeltarte etwas abgekühlt ist, den Apfelkuchen obenauf mit etwas zerlassenen Apfelgelee ( oder einem anderen ) mittels eines Pinsels kurz bestreichen, das gibt Glanz, und eine bessere Optik und Finnish für deine fertige Apfeltarte !

Und so sollte sie dann aussehen:

 

Guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Französische Apfeltarte

  1. Das sieht sehr lecker aus . Liebe Grüsse Birgit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s