Feurig, rassig , mexikanisch : Bernds Taccos

.

Taccos

mexikanische  Küche ist  uns etwas fern.
Allenfalls  Chilli con Carne  hat  es  hier  her  geschafft.
Dabei hat die  mexikanische  Küche  schon einiges  zu  bieten ,wie :
Tortillas, Tacos, Burritos oder Fajitas   aber auch vieles  vieles  mehr.

Heute  gibts  bei mir mal  wieder Taccos.

Ich habe  sie  bei  Abstechern  von  Texas  rüber nach Mexico  oder  drüben  in Tijuana, an der  kalifornisch – mexicanschen Grenze  kennengelernt.
Aber auch  in den USA,  denn dort  hat sich eine  spezielle  Küche  etabliert, die

Tex – mex  – Küche

die  verschiedene Elemente  beider  Küchen  vereint.

Und hier ein kleines  Geschichterl  dazu,von denn ich weiß  wie  sehr man sie hier im Blog mag und schätzt:

Vor  Jahren  hatte  ich einen  Stand  auf  dem „Wiesbadener  Weinmarkt“  dem größten  Weinfest  in Rheinhessen. Dort  wollte  ich mal  testen  wie  „TACCOS“   bei uns  ankommen.  Also  keine Tortillas  oder  so  mit dem  weichen Teig,  sondern  die eher aus den USA  kommenden  Tocco- Shells also  knusprige  Taccoschalen . Ähnlich dem  was ihr von Tacco  Chips  her kennt.

Also  wurden Tacco Shells  besorgt,  ein großer  Topf  mit einem speziellen Chilli con Carne zubereitet, Eisberg Salat klein geschnipselt und eine Sourcreme  für oben auf  gemacht. Schließlich noch Käseraspel  zum drüberstreuen.

Dann haben wir  untereinander getestet und getestet , verkostet, bis  Konsistenz, Geschmack, die Optik  stimmten.
Sodann  wurde ein kleines Verkaufsfenster ( neben dem regulären Programm)  für das neue Gericht die  „MexicanischeTaccos“ freigemacht,
um zusehen, zu testen wie das  neue   Gericht ankommen würde.

Und  es war überwältigend, sprach sich so  rasend  herum, wo  es die denn  gäbe
und schnell  standen die meist jungen Leute  Schlange an,  um einen Tacco  zu  erhaschen.
Also wurde in der Nacht sogleich ein ganzer Kessel  Chili con Carne  gekocht  und nicht nur ein Topf voll.
Und alles  schwärmte  aus,  die Supermärkte  leerzukaufen mit  diesen Tacco Schalen.
Dann hatten wir auch den Gastro-Großhandel in Wiesbaden leergekauft und mußten bereits bis  nach Frankfurt,
um  diese Tacco Shells zu bekommen,  denn alles  hatten wir  schon zusammengekauft.

Also,  die  Taccos  waren zu einem Renner  auf dem  Wiesbadener  Weinmarkt  geworden.

++++++++++++++++++++++

Zeit also  sich nicht nur zu erinnern,sondern  wieder mal selbst welche zu machen.
Dazu habe ich mir  fertige  Tacco Shells  besorgt wie man sie im Supermarkt  bekommt.
Man kann sie auch selbst  machen , aber  das ist mir  für einmaliges kochen  nur  weniger Portionen  zuviel Aufwand .

Man   braucht  spezielles  Mehl, das in einem speziellen Verfahren  hergestellt  wird (Maismehl wird einem speziellen Gärverfahren unterzogen, dem „Nixtamalisado“)

Dann braucht  es  eine Presse wenn man nicht mühsam  Stück für Stück ausrollen will


wie hier von : http://www.amazon.de/Maxi-Tortilla-Presse/dp/B00M8MPBNE oder
http://www.mex-al.de/shop/index.php?page=product&info=419

Im Gegensatz zu den   weichen  Soft Tortillas  die wie Pfannkuchen in der Pfanne dgl gebacken werden,
sind diese  Cross  oder Crispy  Tortillas und   in heisem Öl  ausgebacken.
Ihr  seht also  das macht schon Arbeit  ehe man so recht loslegen kann.
In Mexico,  Texas kein Problem  da  gibts an jeder Ecke Tortilla Bäckereien wo man sich Stapelweise  alle Variationen  kaufen kann.


Daher  meine  Empfehlung : fertige  kaufen  im Supermarkt ,

oder heutzutage  kein Problem eben online ,
z.B. hier:   http://www.delicious-food-and-drinks.de/index.php?cat=c41_Tortillas.html

Jetzt  aber zu  den  „Rellenos“   den Füllungen.

Diese  sind  schier unendlich und der Phantasie  keine  Grenzen gesetzt  und gliedern sich in:

Fleisch Rellenos     :  von Hackfleisch, Schwein, Rind und Lamm Geschnetzeltem
Geflügel Rellenos   :  geschmortes  Huhn in  verschiedensten Salsas  ect
Fisch  Rellenos       :   Ragouts   oder  gegrillt, mit Salsa  dgl  überzogen
Gemüse /vegetarische  Rellenos :    aus  Salaten ,  Tomaten, Paprika, Zucchinis, Auberginen, usw  gefüllten  Tortillas und Taccos

Taccos  werden sozusagen geschichtet  befüllt:
1.  Salat
2.  Guakamole  (  Creme  aus Avocado und Tomatenstückchen gemacht)
3.  Relleno  also die Füllungen  ( aus Fleich , Fisch, Geflügel)
4.  Dann  Sour creme  darüber  ( aus Creme fraich gemacht )
5. und / oder   geraspelter  Käse   darüber

Sie eignen sich auch vorzüglich  zu Gartenfesten und Parties,  da sich  alles gut vorbereiten läßt .
Man stellt alles  wie ein Selbstbedienungsbuffet  auf  und jeder  kann sich nach Lust und Laune  nehmen und  bedienen.
Und  jeder kann sich individuell  seine  Taccos   füllen und zusammenstellen .

Bei mir  waren es  2  erlei  Ragouts  von Rinderhack
1.  mit  viel  Paprika und und  Pepperoncini und Tomatenstücken
2.  ein  Chili con Carne  mit feuriger Note

3.  zudem   eine Salat- Variation
4.  mit  Grillgemüsen

und so sehen sie  dann aus  meine Taccos :

Hier die  2  erlei  Hackfleischfüllungen

 

Hier  die  vegetarischen :

 

 

Guten Appetit beim nachmachen !

Hier eine ausführliche Komplett – Bechreibung, wie ich sie selbst nicht hätte  bessermachen können.
Sie  zeigt  das  oben von mir  beschriebene auch bildhaft :
http://stefangourmet.com/2014/03/16/homemade-corn-tortillas-and-hard-taco-shells/

interessant auch das :  http://www.tacoweb.de/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s