Grillsaftschinken selbermachen

 

Bernd`s  Grill- Saftschinken

Es ist schwierig geworden einen guten saftigen Schinken zu bekommen .
Die Metzger sterben aus. In vielen Orten gibts gar keinen mehr.
Selbst in einer Großstadt wie hier bei mir in Würzburg gibt es gerade noch 6 Metzgereien.

Und was ist mit Supermarktware ?

Dabei ist zu unterscheiden:
hast du einen Supermarkt mit einer Fleisch und Wurstabteilung
oder
einen Discounter, bei denen es nur Packerl-Ware gibt.

In einer normalen Supermarkt Wurstabteilung bekommst du sicher mehrere Sorten Koch-Schinken zur Auswahl.  Aber in der Regel auch Industrie Schinken der in Folie eingeschweißt zum Supermarkt kommt; halt nicht in Scheiben-Päckchen sondern in Großpackung. Ein qualitativer Unterschied ist zu Packerlware meist nicht festzustellen.
Und die Packerl -Ware bei den bekannten Discountern ?
Industrieware halt , meist versalzen , oft geringwertiger Formfleischschinken, und Mogelpackungen : denn man fügt Salzwasser dazu , damit der Schinken saftig aussieht und ihr zahlt für Wasser den Schinkenpreis. Lassen wir das ….

Und damit ihr euch mal selbst einen kleinen

    hier von der Schweinuß

Grill- Saftschinken

machen könnt, verrate ich euch hier wie das gemacht wird.
Und ich verspreche euch, es ist gar keine so große Kunst.

Du brauchst dazu :

>1 Schweine-Unterschale mit Schwarte (eingeschnitten )
oder falls du keine Schwarte magst nimm eine Schweinenuß
> Pökelsalz : hol dir beim Metzger ein Tütchen voll
> eine Einwegspritze bekommst du in jeder Apotheke

 

Und schon kannst du loslegen .

Du machst dir eine Lake, das ist ein Salzwasser, bestehend aus dem Pökelsalz
( das macht den Schinken rot, mit normalen Salz würde er grau werden)
Normal macht man eine 11% ige Lake aber ich will es ja nicht verkomplizieren für euch.
Daher mischt euch aus dem Pökelsalz und einem halben Liter Wasser eine Lake.
Diese soll richtig fest übersalzen schmecken , dann passt das schon.
Nun ziehst du diese Lake auf die Spritze und spritzt damit den Schinken alle 2, 3 Zentimeter einstechen und von der Lake einspritzen.

 


Dann legst du ihn in eine Schüssel, gießt den Rest der Lake dazu,
deckst ihn ab und läßt ihn über Nacht im Kühlschrank.

Am anderen Tag nimmst du ihn heraus, gibst ihn in die Röhre/ oder in den Grill bei 140 Grad, und wendest ihn jede halbe Stunde. Wie einen normalen Schweinebraten halt. Damit er besonders saftig wird, sollte die Kerntemperatur nicht mehr wie 65 graderreichen ,


das geht mit einem Kerntemperaturmesser ( kostet nicht viel) wie diesen hier leicht
Dann herausnehmen und erkalten lassen.
Ausgekühlt kannst du ihn anderntags aufschneiden und einen wunderbar saftigen
genießen. Ist ganz einfach, traut dich nur !

Guten Appetit !

Und  wenn du einen ganzen Schinken machen willst, dann siehe hier : https://heutegibts.wordpress.com/2013/05/13/gekochten-schinken-selber-machen/

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Grillsaftschinken selbermachen

  1. Georg Schmitz schreibt:

    Schöner Vorschlag. In der Tat hatte ich auch mal einen gemacht. War super einfach und schmeckte um Welten besser.

    Gefällt mir

  2. malou schreibt:

    Hey ein toller Beitrag, vielen Dank für die genaue Erklärung. Das ist sieht herrlich aus.LG Malou

    Gefällt mir

  3. Hardy Welker schreibt:

    Die Salzlake lässt sich mit einem rohen Ei ziemlich genau einstellen. Wenn das rohe Ei anfängt zu schwimmen ist man bei 10% Salzlake. In meinem Blog habe ich Fotos dazu. http://www.hardywelker.com/de/blog/Krustenbraten_im_Smoker

    Ansonsten wie immer Bernd! Sehr schöne, einfach erklärte Infos – animiert zum Nachmachen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s