Raviolis selbermachen : so wird es gemacht

 

Raviolis sind mal wieder angesagt

Und wenn ich schon mal dabei bin, dann mache ich gleich mehrere Sorten , denn ich gefriere sie ein und habe so immer einen kleinen Vorrat wenn mir darnach ist. Zudem ist es schön, wenn man mal seinen faulen Tag hat, oder keine Zeit und man hat etwas recht schmackhaftes im TK.

Raviolis
von

Champignonfüllung
würziger Paprikafüllung
Bärlauch -Frischkäsefüllung

Der Nudelteig  :
6  Eier  600 gr Mehl , ein TL Salz,
 2  El Öl

Dieser muß nach dem Ruhen ausgerollt werden,   schön  dünn !                                       Natürlich  gehts besser mit einer Nudel-Maschine, denn damit können wir schöne gleichmäßige Teigbahnen ausrollen.

Daher empfehle ich ausnahmsweise einen Nudel-Fertigteig                             dieser ist in einer lange Bahn zusammengerollt. Gibt  es  bei REAL  oder  unter dem Markennamen Schmids auch woanders. Fragt  einfach in gut  sortierten Supermärkten!  Er ist gefroren und im Kühlschrank über Nacht aufgetaut und sofort gebrauchsfähig.

Jetzt zu den 3 Füllungen für meine Raviolis:

Champignonfüllung:

Die Champignons mit einem Pinsel reinigen, klein schneiden
Gleichfalls Zwiebel und Speckbrunnoise ( Würfelchen)
dünsten und dann mit etwas Mehl bestäuben, mit etwas Sahne aufgießen,
zur richtigen Konsistenz einkochen ( soll nicht flüssig sein) denn damit wollen wir ja füllen. Etwas S+P, und Petersilie, fertig

Paprikafüllung:

3 erlei Paprika in feinste Würfelchen schneiden (Brunnoise) in etwas Olivenöl dünsten,leicht salzen . Fertig , denn nur das Eigenaroma soll später herausschmecken und zuviel ist da eher abträglich.

 

 

Bärlauch Cremefüllung

Bärlauch feinhacken (schneiden ) unter einen guten Frischkäse oder Creme fraich mischen leicht salzen, einige Tropfen Olivenöl und alles gut mischen.

 

An Raviolipressen habe ich verschiedene heute verwende ich diese sie ergeben eine halbe
Kreisform. Es gibt auch runde doch für diese brauchen wir immer Boden und Deckelchen, hier geht es in einem rutsch.

 

Dann darf begonnen werden, zuerst den Teig ausrollen, dann die Raviolis ausstechen.
Vor dem füllen das Teigplättchen mittels eines Pinsels leicht mit Wasser bepinselt. Es ginge auch zerschlagenes Ei , aber muss nicht. Damit sorgen wir dafür dass dann die Ränder der Raviolis gut zusammenkleben beim späteren pressen.


Dass ist nun eine Fiselarbeit aber man wird immer flotter.
Stück für Stück mache ich nun meine dreierlei Raviolis, bis alle fertig sind. Wenn ich sie nicht gleich koche, dann gefriere ich sie immer erst auf einem Blech lose an. So gefrostet, kann man sie dann in Plastiktütchen abfüllen und sie kleben nicht aneinander.

 

Aber natürlich will man sie gleich probieren, hier meine

Bärlauch Raviolis


Viel Spass bei Nachmachen !

Merken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell, Küchen-Schule: alles was man wissen soll oder muß abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Raviolis selbermachen : so wird es gemacht

  1. Casa Selvanegra schreibt:

    Die sehen gut aus!
    xoxo & liebste Grüße 💙
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s