Spezialsteak : Flanksteak, Dünnung, Flanchet, Bavette, Hose oder Flank

Flanksteak, Dünnung, Flanchet,Bavette, Hose oder Flank


Was ist ein Flank Steak? Wo befindet es sich beim Rind?

Flanksteak /Bavette ist ein Trend-Schnitt aus den USA, der in Deutschland erst wenig bekannt ist
und meist nur bei  wenigen  Versandmetzgern  bekannt ist.
Die meisten Metzger  schauen  einen  nur hilflos an,  wenn  man  es nennt oder  darnach  verlangt.

Das Flank Steak ist ein Rindersteak aus den Bauchmuskeln des Tieres, wird also genau über dem Bauch relativ flach und lang herausgeschnitten.
Dünnung, Bauchlappen oder Flanke wird bei uns dieses Muskelgewebe, welches die Bauchhöhle umgibt, genannt.
Auf der vorderen Seite spricht man von Knochendünnung (mit Rippen), auf der hinteren Seite ist es die Fleischdünnung Flank Steak, ein „Rinderlappen“ aus dem unteren Rippenbereich unterhalb des Filets.

Das Flanksteak / Bavette wird vom Bauch des Rindes (Dünnung) geschnitten.
Es ist sehr dünn, hat eine lange Faser  und einen  tollen Geschmack!
Aufgrund der Faserung das Flanksteak / Bavette immer quer zur Faser aufschneiden.
In Frankreich sind die Steaks unter dem Namen „Bavette de Flanchet“ ein Geheimtipp unter Feinschmeckern

Wie gesagt ist es  ein Fleisch,  ein  Schnitt der von Amerika, dem Steakland Nummer 1  zu uns kam.
Hier  wird und wurde  dieses  Flankstück immer  verwurstelt.
Jede  Verkäuferin, auch der gewöhnliche  Metzger / Fleischhauer  wird  dich etwas verlegen  anschauen,
wenn du  nach Flanksteak oder Bavette , Flanchet fragst. Die meisten kennen es gar nicht ,
also ist es besser  du kopierst  dir  von den Bildern unten welche und  gehst damit hin,
dann weiß  er  was  du willst und  er  wird es  dir richten.
Er soll es dir abhängen, dann vacumieren und dann kannst es zu Hause nochmal  nachreifen lassen.

Link  ausdrucken und zum Metzger ( hast ja  dein Smartephone dabei….)


Du kannst es  auch  von Fleischversendern  als US  Fleisch  bestellen :
führend ist  da :

 

 

oder  in Österreich:

In Deutschland  z.B da :

Ich hatte meines  von einem guten Landmetzger , dem Metzgermeister  Hirtle
http://www.metzgerei-hirtle.de.v

und hatte ihm  solche  Bilder  gezeigt,  dann wußte  er  sofort  was  ich will,
hat es mir  abgehangen,  eingeschweißt   und ich hab  es nochmal zu Hause  gereift.
Und  hab es  auch sehr günstig bekommen.  Man muß  ja nicht  gleich  sagen  was
es  im Internet kostet…. ;)

Also  macht euch  los und  besorgt es euch , ihr  werdet  begeistert  sein!

Wie  es  fertig  aussieht,  wird  euch vom Hocker  reißen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einkauf Tips, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Spezialsteak : Flanksteak, Dünnung, Flanchet, Bavette, Hose oder Flank

  1. hardy2014 schreibt:

    Genau so ist…. der Metzger ist hilflos. Beim Flanksteak wie beim Kronstück. Schön, dass ich zur Zeit in Spanien (direkt an der Franz. Grenze) Bavette und Onglet jederzeit bekomme. Bereits abgehängt und sauber pariert. Preise sind je nach Saison (und Anzahl der Franz. Gäste) stark schwankend.
    Es lohnt sich aber auf alle Fälle!! Der Geschmack, wenn es richtig zubereitet ist, der ist schon außergewöhnlich gut. Ich sage immer in den kleinen Streifen die man daraus schneidet ist der Geschmack eines ganzen guten Steaks.
    Dein Flank war ein Musterbeispiel wie es richtig zu machen ist. Dein Beitrag klärt auf und nennt Quellen. Das finde ich sehr gut! Danke dafür.

    Gefällt 1 Person

  2. tmc6 schreibt:

    Bavette kenne ich schon seit langer Zeit, als ich noch in England lebte. Auch wenn man hierzulande meint, die Briten hätten keine Ahnung vom Kochen, war London schon vor 20 Jahren ein kulinarische Hochburg. Mittlerweile kannst dort besser essen, als in Paris. Wegen meiner jetzigen geografischen Lage bin ich auf Versender angewiesen und kaufe mittlerweile den größten Teil meines Fleischbedarfs bei Claus Böbel. Billig ist der zwar auch nicht, aber was der ‚führende‘ Versender für seine Ware verlangt (und auch bekommt), geht dann doch über die Hutschnur. Ich habe bis vor einigen Jahren auch bei Otto-Gourmet bestellt, aber deren Ware hat weder geschmacklich noch qualitativ Vorteile gegenüber dem, was der Böbel oder eben auch der lokale Metzger Deines Vertrauens anbietet (als ich noch in Oberfranken wohnte, hatte ich auch so einen – das gut abgehangene Entrecote kostete bei dem Acht Mark Fuffzich das Kilo – weil es keine Sau kannte 😉

    Super Beitrag, lieber Bernd! Mach weiter so – Aufklärung tut not!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s