Heute gibts „Gänseleber Berliner Art“

.

Heute  gibts  einen  Klassiker :

Gänseleber  Berliner Art

Darauf  habe ich mich  schon lange gefreut , man kann sich nicht so einfach  diesen Wunsch  erfüllen,
denn es ist nicht einfach, Gänseleber zu bekommen.
Darum  gilt  es  aufpassen  jetzt zur  Martinszeit ,  dann kann man doch mal  welche  mit  viel Glück  ergattern.

Und  ich habe mich richtig  gefreut  als ich Gänseleber  ergatterte und sogleich sah ich bildlich  Gerichte
vor mir ,  die ich unbedingt  daraus  machen  werde.

Und eines   dieser  Gerichte  war   Gänseleber   nach Berliner  Art.
Ich hatte  sie von zuhause  her  gekannt, meine Mutter wieder um  kannte  dieses  Gericht  von ihrem Vater  ,
einem Gourmet der  viel und oft  in den  20 ger,  30ger Jahren in den besten Restaurants  Berlins  speiste.
Und  Gänseleber  Berliner Art  war  eines  seiner Liebligsgerichte.

Und   siehe  da: als ich dann meine Kochlehre machte,  stellte ich fest,
daß meine  liebe Mutter  die  Gänseleber  haargenau so  machte  wie mein  großartiger  Schweizer Küchenmeister.
Klar  doch ,  daß  meine Mutter  sofort einen Berg  von Pluspunkten bei mir  sammelte :
oh  Mama  Kocht wie  ein Schweizer Küchenmeister ! Wink

Und dabei ist  es so einfach :

Die gewaschenen Lebern gut in Mehl  wenden (  ohne  zu würzen) dann in  Butterschmalz,
besser  noch in Gänseschmalz  scharf  anbraten ,  dann langsam  schmoren  und  dabei immer wieder wenden :
nur niemals  salzen,  es  würde   die Leber Zäh und  hart werden lassen.
Erst  vor  dem Anrichten  wird  kur it etwas  S+P  gestäubt.
Apfelscheiben und Zwiebeln  daneben in der Pfanne  oder  falls  mehr,  dann separat anschmoren.
Der  Bratenansatz  wird mit  etwas  Jus oder  Demiglace  (was  das  ist  findest  du  wenn  du es in die Suchfunktion  oben rechts  in meinem Blog  eingibst)  angegossen wer es mag  kann  es auch mit einem Hauch Rotwein ablöschen.

Wurde auf edlen schweren Silberplatten angerichtet, mit Glosche serviert ,
vom Chef de Rang präsentiert, dann dargereicht und auf den Teller serviert.
Der Rest wurde auf einem Rechaud   plaziert und warmgehalten
Schon damals eine teure Rarität  und  gab es nur wie jetzt zwischen St.Martin (11.11) und Weihnachten.

Es gibt Gerichte die man nie verbessern soll, verbessern kann. …
Gänseleber  „Berliner Art“  gehört  dazu !


Viel  Spaß  beim nachmachen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Heute gibts „Gänseleber Berliner Art“

  1. Martin Egg schreibt:

    das sieht aber lecker aus!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s