Heute gibts : Brotbacktag

.


Heute  habe ich wieder  mal gebacken.

Während  der  letzten heißen Sommertage und Wochen habe ich  mich da schon sehr zurückgehalten .
Allenfalls  da und da mal  ein  helles mediterranes Landbrot gebacken.
Zudem  habe ich etwas  experimentiert mit verschiedenen  Mehlen und Vorteigen der  verschiedensten  Arten.
Allerdings  fast ausschließlich  helle  Brote  die  ich schlicht  weg als

Mediterrane Landbrote


bezeichne, da  sie  vielen Broten  sowohl in Italien oder auch denen bei meinen Sardinienbesuchen entsprechen.
Heute  habe ich  wieder  aus  zwei Vorteigen:

a. einem milden Weizensauer-Vorteig
b. einem mit  2 gr Hefe  kalt geführten Hefevorteig

ein   solches  helles  Landbrot  gebacken.

Einmal dann länglich verbacken  und einmal  rund.
Und heraus  kam bei  diesem Versuch
das  hier :

Und  ein Roggenbrot wollte ich auch wieder einmal haben und auf der Liste  ganz oben stand,
ein Winzerbrot  dessen Rezeptur   ich  daher habe  :

http://www.wien-vienna.at/index.php?ID=2384

70 g Gerstel
170 ml lauwarmes Wasser
150g gesiebtes Roggenmehl (Type960)
Hauptteig
250 g gesiebtes Roggenmehl (Type 960)
250 g gesiebtes Weizenmehl (Type 1600)
18 g Salz
15 g Brotgewürz (Fenchel, Koriander
und Kümmel zu gleichen Teilen im
Mörser zerstampfen; ist auch fertig
im Lebensmittelhandel erhältlich)
15 g Hefe
370 ml trockener, zimmerwarmer
Weißwein

 

Allerdings  verlangt  es  statt  Wasser eine Weinzugabe.                                                             Da ich  überwiegend  Rotwein trinke und mir  meine  Weißweine  zu gut , um sie  für  ein Brot  zu opfern  ,  nahm ich dann doch lieber Wasser, als meine  guten Tropfen möglicherweise  zu vergeuden.

Und statt des GERSTELs  nahm ich richtigen Sauerteig (ASG)

Und:

ich habe  reichlich  Fenchelsamen  und  Schabzigerklee  zugegeben, beides  ergibt ähnlich wie  beim Vinschgerl  einen  unvergleichlich  würzigen Geschmach und Suchtgefahr ….

Herausgekommen ist   dieses  Brot , heute allerdings  mal ohne Anschnitt,
da ich es  zu einer Einladung mitnehmen werde,
zu Freunden die  meine selbst gebackenen Brote  lieben.

Und  so  sah es  aus,   das

Winzerbrot  oder  Heurigenbrot 

Und hier ein Italienisches Landbrot  ,  gebacken
nach einem Rezept von Marlene  Lang:

http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?p=80049#80049

Viel Spaß beim nachbacken!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Heute gibts : Brotbacktag

  1. anja zimtschnegge schreibt:

    Das duftet bis hierher und sieht sooo gut aus ! Perfekt…

    Gefällt 1 Person

    • derbayerx schreibt:

      Danke Anja,
      das Wetter erlaubt ja wieder das ein oder andere,wovor man beider Hitzen zurückschreckte.
      Schönen Sonntag noch !

      Gefällt mir

      • anja zimtschnegge schreibt:

        Richtig ! Hab mir auch die Rezepte auf der Sauerteig Seite angeschaut. Für mich als Laie ist das hochkompliziert mit den Maß- und Temperaturangaben. Brauche wohl eine Spezialausrüstung an Messgeräten…Werde ich nochmal lesen müssen 🙂 !

        Gefällt 1 Person

      • derbayerx schreibt:

        erstmal langsam herantasten mit einem Brot und dann diese öfters backen damit man ein Gefühl für den Teig bekommt, Unterschiede erkennt, das Handling besser und gewohnt wird, und auch die Backergebnisse sich verbessern. Dann kann man sich an das nächste wagen. So kommt man langsam und stetig hinein und sieht auch Erfolge, bekommt Spaß daran
        Tschö Anja ! ❤

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s