Obatzder , Gerupfter, Angemachter Camenbert

Die  Hitze des  Jahrhundertsommers  2015 läßt einen  von ganz alleine  auf kalte Gerichte kommen. An  eine  solche Hitzeperiode  kann ich mich nur an  1959 erinnern oder  später  1983 …..  Daß  wir mitten im Klimawandel  sind  ist jedem inzwischen klar. Früher  hatten  wir nach meiner  Erinnerung  nicht  diese  Spitzenwerte  , nicht diese  Extreme in jeder  Richtung. Die  4 Jahreszeiten waren  wirklich  noch  richtig vorhanden. Heute,  so glaube ich  geht uns  das Frühjahr und  der  Herbst immer mehr  verloren.   Die Phasen  zwischen  Sommer  und  Winter  und  Winter / Sommer werden immer kürzer…

So  Schluß  mit  meiner  Definition  des  Wetters.

Und   bei „diesem Wetter“   stehe ich nicht  gerne in der  Küche.  Das  hatte ich  mein ganzes  Berufsleben lang.  Gut ,  unser Großbetrieb hatte   eine  hervorragende  Lüftungsanlage aber  dennoch  war  es  oft unerträglich,  an Tagen wie  wir  sie derzeit haben.

so ähnlich  könnt ihr euch den Ofen vorstellen nur noch viel größer, doppelt so lang …

Das  Übel  war   ein  etwa  1.70 breiter Küppersbusch Herd  mit etwa  10 m Länge und mit einer planen durchgehenden Kochplatte.  Ein wirklich  gewaltiger  Koloß  welchen ich nie mehr in einerKüche sah. Heute  haben Großküchenherde  einzelne Heizplatten  ähnlich wie du zu Hause  nur eben größer.  Damals wurde  die  gesamte Platte beheizt! und  so  standen  dann  10,  15    ja 30  Töpfe und Pfannen darauf. Hin und her geschoben  , denn in der Mitte  war  es heißer , am Rand  weniger. Es  war  also diese  riesige beheizte Ofenfläche  die ungemein abstrahlte,  da war  die beste  Lüftungsanlage für  die Katz, denn die Lüftungsanlage  saugte  die  warme Luft von draußen an, war  dann  wenn es  heiß  draußen war, wie  dein Heißluftföhn  für  die Haare…

Gut ich selbst mußte dort nicht am Herd  stehen,  aber meine Leute,  meine Küchenbrigade und da hatte niemand  Übergewicht… das  könnt ihr mir glauben…

Und  zu Hitzeperioden wie  dieser war  „Kalte Küche“  angesagt, also  viele  kalte  Gerichte und  Speisen  und der  große  Ofen so  oft es nur ging abgestellt. Aber ihr  dürft mir glauben,  daß  es auch heute kein  Vergnügen ist, bei  den  derzeitigen Temperaturen in einer Restaurantküche  zu stehen……

Dies  ein kleiner  Rückblick  nun aber zum  heutigen dem Wetter angepassten Gericht für mich.

Es  gibt heute  einen  Gerupften, wie  wir  Franken in Weinstuben ihn bestellen, imSüden Bayerns  wieder  Obatster genannt  oder  anderswo  Angemachter Camenbert.

die  Rezeptur  ist denkbar  einfach.

3  ganze  vollreife , weiche Camenbert
1/2  Stk Limburger
125 gr Butter
1 kleine Zwiebel in feinsten Brunnoise
3-4 EL Paprika edelsüß
2-3 Tl Senf
evtl  etwas Salz
und mein frisches  Landbrot

 

alles gut mit  den Fingern durchdrücken und vermengen

und dann :

 

Guten Appetit

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Obatzder , Gerupfter, Angemachter Camenbert

  1. anja zimtschnegge schreibt:

    mmmhhh !!! ich lieieiebe Obatzden… Muss ich auch mal wieder machen. aber Senf hatte ich noch nie -dafür Eigelb , etwas Sahne und scharfen Paprika. Und dieses tolle Brot von äckerei

    Gefällt mir

  2. anja zimtschnegge schreibt:

    war noch nicht fertig-kommt davon wenn man gleichzeitig mit der Tochter telefoniert…- Und dazu das tolle Brot von Bäckerei Gessel in Pfeifferhütte und ein schönes kaltes Bierchen ! 🙂 Grüsse von Anja

    Gefällt mir

  3. anja zimtschnegge schreibt:

    Nochmal ich : Also diese Hitze macht mich ganz… die erwähnte Bäckerei heisst Gmelch !!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s