“ Crostada crema di limoni “ oder Zitronentarte

.

Ich hab geträumt  heut  Nacht.
die  ganze  Nacht  heut Nacht…


Foto Jean-Christophe BENOIST

Könnte  man mit  Matthias  Reim singen, denn   tatsächlich sah  ich  diese  in der Nacht  vor mir,
denn im Traum  war  ich in  Mailands Edel-Einkaufs Passage

„Galleria Vittorio  Emanuele“   und saß  dort in einem Cafe , bei einer


„CROSTATA crema di limoni“

Ein feiner  italienischer  Zitronenkuchen,  von sehr intensivem  Zitronen Aroma, erfrischend und  betörend zugleich.

Also heute  gleich meinen 1-2-3  Mürbteig gemacht und  davon dann einen Tarteboden  blind  ausgebacken.
Wie  das  geht,  siehst du hier :

https://heutegibts.wordpress.com/2015/06/26/ganz-einfach-so-backt-man-einen-tarte-boden/

Für  die  Zitronenfüllung  eine Creme machen,    bestehend aus :

330 ml Milch
2 Zitronen  Saft und Abrieb
2 -3 Eigelb
70 Gramm Zucker
40 g Maisstärke, Maisstärke (oder Kartoffelstärke)
etwas Limonetto Likör

1. Milch  erhitzen .
2. Eigelbe mit  dem   Zucker aufschlagen
3. Stärke  zur  erwärmten Milch zufügen und  aufschlagen
4. Nun aufgeschlagenen  Ei/ Zucker  zur Milch zugeben
5. Sowie Zitronenabrieb/Saft
6.Alles  gut mit  dem Schneebesen  aufschlagen und zum köcheln bringen,
aber so,  daß es nicht angeht  (  ähnlich einem Pudding…)
Zuguterletzt  nachschmecken und wer  will etwas Limoncino zugeben

Diese  Creme dann in den  ausgekühlten Tarteboden gießen  und glatt ziehen.

Wer will,  kann nun so  wie ich dieses mal , noch Streifen von Mürbteig über  die  Crostada legen ,
also ein sogenanntes Gittermuster,
dieses  schön  ausrichten und und die Crostada im Ofen  bei 190 gr  mitl. Höhe  etwa  15 -20 min ( gefühlsmäßig )  backen.

Dann ist sie  fertig  die traumhafte:

„CROSTATA crema di limoni“

 

Guten Appetit  beim nachmachen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu “ Crostada crema di limoni “ oder Zitronentarte

  1. Doreen schreibt:

    Ach ja, da könnte ich mich auch gleich hineinträumen, ich liebe Zitronentarte in allen Variationen. Herrlich erfrischend. Ist noch ein Platz frei im Cafe in Mailand 😉
    Il gusto di Italia
    Doreen

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Zitronentarte mit Baiser | cahama

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s