Bernd`s Bretonische Tarte mit Sardellen

.

Tartewoche  auf   “ Heute gibts „

Pikant würzige  

Tarte de pêcheurs

des  Fischers  Tarte

 

Heute  gibts  ,  ganz nach dem Motto  dieser Woche  eine  weitere  Tarte.
Eine  Tarte wie ich sie  da und dort in der Bretagne serviert  bekam

Diesmal  habe ich nicht  wie schon mehrfach einen  Mürbteig  verwendet ,
sondern einen Filo  oder  auch Yushka  genannten  ganz dünnen Teig , regelrechte  Teigbätter.
Diese  sind  sehr dünn, daher müssen   sie meist  mehrfach übereinander gelegt  verwenden da  sie sonst zu  leicht durchweichen würden. Zudem sollte das  was  man darin backt und  verpackt nicht zu feucht  sein.

Zu bekommen ist  Filo/Yushka Teig in gut sortierten  Supermärkten  aber auch  beim türkischen Händler bekommst  du  ihn sicherlich ,  manchmal auch im Asialaden.

Zudem benötigst du für diese  wunderbare  fischige  Tarte :

1 Glas  guten  Pesto Rosso das ist  die rote  Variante  des  grünen Pestos
4-5  EL  Creme  Fraich
2-3  Zweige  Estragon
1  Dose  besten Thunfisch in Öl
(wenn man die Möglichkeit  für  frischen  hat, dann natürlich frischen)
4-5 gr EL  Sahne
8-10  ganze  geräucherte  Sardinen  ( alternativ gebacken,  gegrillt)
(Sardellen dafür bekommst du  auch gefrostet im Supermarkt)
notfalls  auch Kieler Sprotten
1  Tube   Lachscremepaste ( z.B. von IKEA)
einige  Kapern

Schnell den Ofen auf 180 Grad einstellen und schon  kann es losgehen.
Und das  zeige ich euch am besten bebildert:

Es ist sinnvoll dabei  eine Wasser -Sprühflasche zur Hand  zu haben , da  der  dünne  Filoteig sehr schnell austrocknet  ud bricht

Form mit  3-4  Schichten Filouteig auslegen

4-5 El  Creme fraich  verteilen
darüber   dann  den Pesto rosso

darüber nun den Estragon

jetzt die gemixte  Thunfischcreme zugeben

nun die Thunfischcreme  glatt ziehen   und   die Tarte  darf  für etwa   6 – 8 Minuten  in den vorgeheizten Ofen  ganz nach unten und etwas  vorgebacken werden.

Dann herausnehmen , denn nun  dürfen  die ganzen Sardinen darauf  arrangiert werden.
(wenn du keine Sardinen hast,  dann gehen auch Schillerlocken,  oder Stücke  von Rächermakrele/ Bückling)

nun  erneut in den Ofen aber nach oben,  denn  die untere Schicht ist ja  bereits  gut  erhitzt, es geht nur noch darum, daß  der Filoteig  etwas  Farbe bekommt und knusprig  wird  und seine Optik passt.

Dann den richtigen Moment erwischen  und  aus  dem Ofen nehmen,
nun sollte  diee  Fisch – Tarte so  aussehen:

Guten Appetit beim nachmachen !

Übrigens,  die kleinenFischchen oben drauf isst man mit  der  Hand, und  zutzelt  sie  ab,

ein Wasserschüßelchen mit  Zitrone  oder  ein Tüchlein  hilft  dann auch…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s