S’il vous plait madame : La Tarte de légumes

.

Tartewoche auf  „ Heute gibts“

La tarte de légumes
oder
Zartes junges Gemüse in einer blättrigen Tart arrangiert

Alle Gemüsetartes  die ich bisher kannte  waren meist  eine Art  Gemüsekuchen oder  aber  Quiches,
also mit  Eiermilch  gebunden,  ziemlich  voluminös und schwer und man war schnell pappsatt.
Also mußte  was anderes  her und ich hatte  da  einiges im Sinn .

Ich wollte eine Tarte die  recht flach ist, sozusagen leicht und damenhaft .
dann kein derbes Billiggemüse  sondern  saisonales und vor allem Junggemüse,
also  zarte  Minikarotten,  junge Zuckerschoten, zarten aromatischen  Stangensellerie,  jungen  zartwürzigen Lauch.

Ein Mürbteig  erschien mir  da zu  derb zu  schwer,  leicht sollte  es schließlich sein .
Einen Filoteig  oder Yufkateig ?
Nein, der wäre zu filigran da das  Gemüse  ja auch einiges  an Flüssigkeit  hat und  er  aufweichen, pappig werden könnte.
Doch dann  kam mir eine Idee  die alsbald  getestet  wurde:
Weizen-Tortillafladen aus  einem Türkenladen, die es aber auch anderswo gibt.

Sie sind leicht  vorgebacken und damit läßt sich auch schnell  eine größere Menge dieser Tartes  z.B. für  ein Fest zubereiten, wie ich beim Test feststellen konnte.

Also kann es ja  losgehen:

1. Zuerst  habe  ich meine Gemüse  in Salzwasser kurz blanchiert und in geeistem Wasser abgekühlt :

*Babykarotten          2-3 stück
*Zuckerschoten        1 Hand voll
*Stangensellerie       2 Stangen in 0,5 cm Scheiben

wieviel, das  hängt von der Größe und Anzahl  deiner Tartes  ab.  Die von mir gefertigte reicht  für  2 -3 Personen

2.
Mascarpone  oder Ricotta  mit  etwas  Griechischem Joghurt cremig aufschlagen und
mit  etwas  Salz, Zitrone abschmecken .
Die  aufgeschlagene Mascarpone  dann leicht erwärmen-

3. Auf  Fertigtortilla  den  Boden einer Springform setzen und so zuschneiden daß sie   2 cm größer ist  als der Boden,
damit dann  ein Rand  entsteht.
Die Springform  nun mit dem Boden schließen und die  2 zugeschnittenen Tortillateiglinge  in die Form hineindrücken,
besonders  gut die Ränder:


Darauf dann eine  0,5 -1 cm  Schicht  Mascarpone / Joghurt Creme  verteilen und glatt ziehen .


Dann reichlich Estragon darauf verteilen:


darüber  dann Scheiben von einer Mozarellakugel verteilen,
gut macht sich zusätzlich noch  etwas Camenbert oder  etwas Brie:

Jetzt , also  noch bevor das  Gemüse ausgelegt wird,   die  Tarte  samt  Mascarponereme/Käse in den auf   180  gr  vorgeheizten Ofen , mittl. Stufe,   und leicht vorbacken. Das  deshalb , damit unser Gemüse  keine Farbe nimmt …

Dann zuguterletzt darf  das  vorblanchierte  Gemüse auf unserer  Tarte  ausgelegt werden
(  es braucht ja auch nicht lange, da  es ja vorgegart ist )

Und ab geht es erneut  in  den Ofen  unterste Stufe

Das solltest du gut  beobachten  denn  es braucht allenfalls  so ca. 5  Min , 

 

 

dann  darf  sie   heraus  und sollte  möglichst so in etwa  aussehen :

Viel Spaß beim Nachkochen  !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s