Ganz einfach : So backt man einen Tarte Boden

.
Mürbteig  ?
Eins, Zwei, Drei – Teig
Blind backen  ?
Tarte Boden  ?

All  denen  die  sich darunter nichts  vorstellen konnten,
all denen die sich bisher nicht  ran wagten,
möchte mit dieser  sehr  bebilderten Rezeptur  helfen sich daran zu wagen.

Jetzt  aber  geht s  los :

Zuerst einen 1-2-3 Mürbteig machen 1 , 2,  3    steht für  die  Teile:
1 Teil Zucker,  2  Teile  Butter,  3  Teile Mehl 

also :
100 gr Zucker
200 gr Butter
300 gr Mehl,
1 Ei
(Es liegt ganz an dir: ich mache aus dieser Menge meist 2 Teige weil ich sie dünn mag)

los gehts :

zu  einem Teig vermengen

Dann den Teig  flach drücken in  eine Plastiktüte geben und  min   30  gut kalt stellen

Den Teig  beidseitig leicht bemehlen und auf eine  Backpapierbogen legen, 
einen  zweiten Bogen  darüber  legen  und  schön in alle Richtungen  ausrollen, damit er  gleichmäßig rund wird

ist er groß  genug ausgerollt, das obere  Backpapier  abziehen,
und die Tarteform  darauf legen,  denn  nun soll gekippt  werden .
Das  geht am besten wenn du unter das untere Backpapier  ein Alu Tortenblech  schiebst und schubs  wendest …

dann liegt das  Blech oben….dieses  abheben und  das Backpapier  abziehen.
Und  wunderbar   sauber und  unfallfrei  liegt der Teig nun auf der eingefetteten  Tarteform.

jetzt  den Teig  an den Rändern rein rutschen lassen, ganz leicht andrücken 
und  überstehende Reste  abschneiden und in Form bringen

Jetzt den Teig gut mit einer Gabel einstechen  und mit einem  rund geschnittenen Backpapier auslegen,

Da  nichts auf dem  Teig ist,   das ihn nieder hält   (  er also  Blind gebacken wird)           muß  er beschwert  werden,  da  er sich sonst  hebt.
Meist  werden dazu  Erbsen Linsen oder so genommen.                                                             Es gibt sogar  welche  die nehmen Murmeln oder Bastelperlen.
Ich habe  solche schwarzen Ziersteine  zum beschweren.

Und ab in den Ofen  bei  gut 180 Grad,
erst ganz unten,  gute 12 bis 15 min,
dann ins obere Drittel des Ofens,
nach weiteren 10min das Backpapier samt Gewicht herunternehmen,
wieder in den Ofen und den Boden leicht Farbe  nehmen lassen.

dann herausnehmen und  auskühlen lassen.

Jetzt ist er  gebrauchsfertig und sollte  so  aussehen.

Wie ihr  also  seht  ist es  gar nicht so wild wenn man sich zu helfen weiß ud sich an die  Arbeitsschritte hält .
Belegen könnt ihr  so einen blind ( also hohl )   gebackenen mit den  verschiedensten Füllungen,  und besonders  mit verschiedenstem Obst.
Ganz  beliebt ist  dabei  stets  der Klassiker  :  die Apfeltarte

In meinem Blog findet ihr  viele Tarts zum nachbacken:

https://heutegibts.wordpress.com/2015/01/18/franzosischer-kasekuchen-lemon-curd/

https://heutegibts.wordpress.com/2014/08/02/unverschamt-hubsch-tarte-mit-heidelbeercreme/

https://heutegibts.wordpress.com/2014/07/30/4401/

https://heutegibts.wordpress.com/2014/07/25/4380/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ganz einfach : So backt man einen Tarte Boden

  1. MeinKochen schreibt:

    Tipp von mir: das Einstechen des Bodens vor dem Blindbacken kann man sich schenken, wenn mit Ober- Unterhitze gearbeitet wird. Bei Umluft ist es natürlich zwingend notwendig, das stimmt.
    LG MeinKochen aka Detlef

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s