Coffeetime mit Gugelhupf

Sandkuchen in der Gugelhupfform

Hier heute ein sehr gutes Rezept fuer einen lockeren Sandkuchen, der natuerlich auch in einer anderen Form zu backen geht. Natürlich kann man es nach Wünschen etwas verändern, so mit Schoko mischen und einen Marmorkuchen davon machen, oder mit Rosinen versehen, Schokostueckchen, aber auch mit getrockneten Früchten usw.

du brauchst dazu:

350gr Butter
300gr Zucker
6 Eier
3 Päckchen Vanillezucker
400g Mehl
1 Päckchen Backpulver

zuerst Butter, Zucker, Eier Vanillzucker gut mit der Maschinen aufruehren.
Eier nur einzeln zugeben !
Erst wenn alles schoen schaumig aufgerührt ist kommt das Mehl und das Backpulver dazu.
Jetzt der besondere Trick : auf keinen Fall mehr lange schlagen bzw rühren,
nur so kurz wie moeglich , denn das macht den Kuchen dann so unvergleichlich locker.

Dann in eine grosse gut gefettete Gugelhupfform  (etwas mit Mehl stauben) fuellen           und bei 175 Grad 1 Stunde backen.
10-15 Minuten in der Form abkühlen lassen, bevor der Gugel gestürzt wird‘
Dann sollte er so aussehen:

 

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Coffeetime mit Gugelhupf

  1. anja zimtschnegge schreibt:

    Dein Sandkuchen sieht sehr fein aus ! Der eignet sich auch gut für einen köstlichen Frankfurter Kranz ( hab ich ewig nicht gemacht…) Grüsse von Anja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s