Brezeltag auf „Heute gibts“

.

Laugenbrezen, Laugenstangen, Laugensemmeln

schon länger steht Laugengebäck ganz oben auf meiner  todoo Liste-
Hatte  es vor kurzem schon mal probiert, aber war mit der Natron Lauge unzufrieden
Daher  heute ein neuer Versuch:

Den  bayrischen Brezenteig  nach diesem Rezept:

Weizenmehl Type 550 1,000 kg
Backmalz 40 g
Backmargarine/Butterschmalz 30 g
Salz  24 g
Hefe 30 g
Wasser   490 g (kaltes, , sehr kaltes Wasser)

Alle Zutaten abwiegen  in die Rührschüßel geben und  einen  geschmeidigen Teig
kneten. Diesen Teig dann in eine Folie geben und 20-30 min  reifen lassen.
Darnach dann den Teig portionieren,abwiegen , je nachdem was man zubereiten möchte
bei mir habe ich den Brezelteig zu 120 Gramm portioniert.

Davon wollte ich nun dreierlei für das Sonntagfrühstück bereiten:

Laugenbrezeln
Laugenstangen
Laugenbrötchen

gesagt, getan

Fertig abgedreht und geformt  habe ich alles zum abtrocknen  auch Häuten genannt,  also daß das Gebäck „haut zieht“  also oberflächlich  leicht abtrocknet und zugleich draussen in der Kälte stabil und fest in der Form bleibt. Das geht jetzt bei diesen Temperaturen hervorragend, ansonsten ist ein Tiefkühlschrank / Kühlschrank angeraten. Das erleichtert dann das Laugen enorm und  sorgt durch die Oberflächenspannung und Festigkeit dann für eine gute Belaugung.

diesmal habe ich gut darauf geachtet daß ich kaltes  Wasser hatte und der Teig realtiv kühl blieb. Also nicht wie ein Brötchen oder Pizzateig so warm und weich wird… und gleich ließ er sich ganz anders verarbeiten. Und auch beim Brezen drehen hatte ich plötzlich keine Probleme.

Nun zum Laugen der Brezen, des Laugengebäcks.
Ich hatte es das letzte mal aus Mangel mit  herkömmlichem Natron versucht, wie es in verschiedenen Rezepten angeboten wird. Bei mir wurde das gar nichts .
Total unbefriedigend.

Daher habe ich mir das letzte mal  auf Empfehlung von meinem Backfreund Herbert
bei  der Weihnachtsausstellung  bei  http://www.manz-backoefen.de/haushalt_02/index.php?lang=de   eine Flasche richtige echte Profi Lauge  mitgenommen.


Diese ist äußerst vorsichtig anzuwenden, Handschuhe zu tragen und alles abzudecken, will man keine Flecken auf Metall  usw  riskieren  ( ist ja schließlich eine Lauge  also ähnlich einer Säure)
Diese Lauge habe ich 1oo ml zu 1000 ml angerührt,  also  eins zu zehn.
Das in eine Plasikschüßel,
dann einen Plastikseiher und einen Plastikteller zum ablegen


Jetzt einen Handschuh anziehen und die Gebäckteile für 20 sekunden in die Lauge tauchen, je länger man taucht umso kräftiger die braune Farbe dann. Nun herausnehmen, kurz abtropfen lassen und  sogleich auf  Blech geben.

Davon habe ich nun keine Bilder  da Handschuhe , Lauge etc…. bitte um Verständnis

Das Backblech mit Dauerbackfolie oder mit Backpapier belegen,
und den Herd auf 210 Grad vorheizen und  dann 15-20 min backen

dann sollte es so aussehen:

 


viel Spaß und guten Appetit  beim nachbacken

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Brezeltag auf „Heute gibts“

  1. Kathrin schreibt:

    Hi Bernd!
    Also deine Brezeln und das Laugengebäck schaut einfach sensationell aus – perfekt!
    Ich bin davon überzeugt, dass es einfach himmlisch schmeckt! Leider kann man eh kaum noch gutes Laugengebäck kaufen – schmeckt einfach nicht ……
    Vielleicht sollte ich es mal probieren mit deinem Rezept – ob ich es allerdings auch nur annähernd so hinkrieg – da hab ich so meine Zweifel!

    Herzliche Grüße!
    Kathrin

    Gefällt 1 Person

  2. marichen21 schreibt:

    Ohhh!
    Wow, Bernd, die schauen wunderbar und sehr, sehr fein aus!
    🙂 🙂 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Maria!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s