So macht man Spätzle

.

Spätzle selber  machen

das wünscht sich jeder ,  nicht nur im Schwabeländle.
und wer meint, das sei eine Wissenschaft, den muß ich enttäuschen.
das  schaffst auch du und es geht ziemlich flott  sogar.

Was brauchst du?   Im Prinzip nur :

Mehl
Ei
Mineralwasser
Salz

anTechnik :
ein Holzbrettchen, ein Messer zum schaben,
und einen Topf mit kochendem Salzwasser, ein Sieb.

Spätzlemehl:
Im schwäbischen  gibts überall Spätzlemehl  zu kaufen.
das ist meist ein gröberes Mehl  , ein Weizendunst, sie werden dann fester, haben mehr Biss
Kannst du aber auch selber  machen, nehme:
2 / 3 normales 405eroder 550gerMehl
1 / 3 Weizengrieß
und mische dieses….

So machst du deinen Teig:
5 Eier
200 ml Mineralwasser   ein wenig Salz
mit dem Handrührgerät aufschlagen,
ca 500 g Spätzlemehl zugeben
und 1/2 Stunde quellen lassen.

Aus den Zutaten einen geschmeidigen Teig zubereiten und ggf mit einem Kochlöffel kräftig durchschlagen. Er muss elastisch sein und Blasen werfen.  Wenn er zufest ist, mehr Wasser zugeben. Ca. 20 Minuten ruhen lassen.

auf dem Spätzlebrett:
Kleine Teilmengen auf ein befeuchtetes Spätzlebrett geben,
mit dem Spätzleschaber dünne Spätzle in kochendes Salzwasser schaben

Oder mit einem Spätzlehobel/Presse  hineindrücken.
Aufkochen lassen und aufgeschwommene Spätzle mit dem Schaumlöffel herausheben und in eine Schüssel mit warmem Wasser geben.

Hier eine Probe, mit dem Messer auf dem Brett geschabt, sehen rustikaler aus

mit dem Schaumlöffel herausnehmen

und gleich mal probieren :

Jetzt kann  es los gehen und die Spätzle  kochen,
diese waren durch eine Spätzlepresse gedrückt

 

Fertisch   sind die Spätzle :

Keine Bange haben :  Einfach  mal nachmachen,
und guten Appetit dabei !

Noch mehr zu Spätzle findest du hier:
http://www.spaetzle.de/firmen.html
http://www.spaetzlewunder.de/spaetzlewondervsspaetzlepresse

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell, Küchen-Schule: alles was man wissen soll oder muß abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s