Mit Gorgonzola-Spinat gefülltes Kalbsrückensteak

 

Heute nun hatte ich  riesige Gelüste auf  Kalbfleisch,
und ich hatte  Kalbsrückensteaks, gut daumenstark.

Und ich hatte dreierlei Karotten mitgebracht :  die lila Urkarotte , das lilane wurde ihnen weggezüchtet so daß wir nur noch die orangefarbene kennen.
Und dann noch gelbe, heißt doch gelbe  Rübchen , oder . Wink

Zum zarten Kalbfleisch muß alles zart sein. .
nein, muß nicht….
daher eine reinrassige Sahnesauce  mit viel Pfeffer drin,
speziellen Pfeffer von Andreas ,  dem Kochzivilisten .
http://kochzivilisten.wordpress.com/about/impressum/kaufen/
Und eine Pasta ,  eine Pasta Genovese , das sind Pasta Pizi  zu kleinen Spiralen gerollt.
Also  das da hier hatte ich mir als Sonntagsessen ausgedacht:

Kalbfleischtaschen
mit Gorgonzola-Spinat gefüllt
pfeffrige Rahmsauce
Pasta  Genovese
Glaciertes Karotten Dreierlei

Also,so sieht die Pasta Genovese aus, eine kleine zarte italienische Nudelspezialität:

Und das sind die Karotten:

Man bekommt sie  in guten Gemüsegeschäften oder guten Markthändlern, habe sie aber auch schon beim Discounter gesehen.
Müssen nur geschält werden , einzeln gekocht  werden, nicht zusammen!
Am besten erst schneiden, wenn sie gekocht sind.
Das gilt besonders für die violette Urkarotte, geschnitten gekocht ist alles lila-schwarz,  schneidet man sie nachdem sie im ganzen gekocht war,  dann ist das Farbenspiel da.

Sonst glaciere ich sie gerne ,  heute jedoch wurden sie nur in Butter geschwenkt.

Und das ist das Fleisch:

Ja ,schon fertig gegart, denn mein Accu war leer.
In ein  daumenstarkes  Kalbskotelette mit einem scharfen, spitzen Messer eine Tasche einschneiden.
Gefüllt habe ich sie mit  etwas blanchiertem Blattspinat dem etwas von meinem wunderbaren ital. Gorgonzola untergemischt wurde.
Die Tasche dann mit einer Nadel gut verschlossen, das Rückensteak  gewürzt, angebraten und in der Röhre 15 min bei 80 grad  garen lassen.

Die Sahnesauce ist total leicht und läppisch zu machen:
Sahne  zum kochen bringen, reduzieren, mit  frisch gemörserten oder gemahlenen Pfeffer würzen,
einige Tropfen Zitrone  dazu ,  eine Prise Salz, fertig.


Dann kann es losgehen und angerichtet werden:


Dann wünsche ich guten Appetit beim nachkochen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s