Impressionen zur Advents und Weihnachtszeit

.

Inspirationen , Impressionen  beim Weihnachtseinkauf in Frankfurt

Wenn man  Weihnachtseinkäufe macht ,   kann man immer dies oder das
sehen  oder erleben.  Vor allem wenn man  die Augen aufmacht und auch mal
Abseits schaut.

Hier ohne viele Worte meine Beobachtungen  bei einem vorweihnachtlichen Einkauf
gestern in Frankfurt am Main:

an der Hauptwache :

1 Mann Betrieb — geht auch als 1 Frau Betrieb
Würstchen Verkauf im eigenen Laden:
Bauchladen
gesehen in Frankfurts Centrum

Das Gegenteil:
Würstchen und alles mögliche  appetitlich präsentiert aus  auf einem schönen großen runden  Holzgrill

dann gehts zum Wacker , einer Institution:
in den berühmten Kaffeeladen,
bei dem selbst bei Schnee  und Regenschauern die Leute Schlange vor dem Laden stehen.
Päußchen und Kaffee trinken:

Krippenladen  mit geschnitzten Weihnachtskrippen,
Geschmackssache, ob modern oder herkömmlich:

weiter gehts

Weihnachtsbaum mal  anders geschmückt:
diesmal die Ausführung für Fleischliebhaber :

Du bist ein Schleckermäulchen?
dann ist das der richtige Stand für dich:
jede Menge  Negerküsse, Mohrenköpfe  und wie auch immer du dazu sagst:

Wunderbarer Tabakladen   neben dem Kaffee Wacker.
Dort traf ich im Sommer eine  kubanische Koryphäe bei der Vorführung  von Zigarren drehen.
Ich möchte auch hier wieder darauf hinweisen:
kaufts bitte in diesen wunderbaren kleinen Läden , sie sind so eine Bereicherung unserer Städte!
Hier der begehbare Humidor:

tolles Sortiment   für den stilvollen Genuß,
edle Tabake, feinstes Zubehör
Nix für Paffer, sondern für den Genießer:
unendliche Auswahl an  allerbesten und edelsten Zigarren

Etwas weiter finde ich ihn endlich mal wieder:

meinen heiß geliebten Burrata,  unscheinbar in einer Vitrine und nur bei näherem Hinsehen zuerkennen:

mehr zu  diesem tollen Käse hier:
https://heutegibts.wordpress.com/2013/08/10/mama-mia-woher-bekomme-ich-endlich-burrata/
einer der meist gelesenen  Artikel in diesem  Blog

Und  Frankfurt  ohne Rindsworscht unmöglich
hier in er Dose für daheim gebliebene.Ich habe meine natürlich in der Kleinmarkthalle gegessen,wohin es jetzt geht.
Kommst  du mit ?

Ob Kirschen sein müssen zu Weihnachten ?
Diese kommen aus Chile

Wunderbarer  italienischer Lardo
Speck.
Grüner  fetter Speck,  verschieden gewürzt, hauchdünn aufgeschnitten auf frischem Brot:
orgastisch!

Hier nun geht mir das Herz auf:
Pasteten,  Quiches, Terrinen
diese gehören zu meinen persönlichen Favoriten.
Davon habe ich schon hunderte gemacht. Sie liegen mir, dafür habe ich ein gutes Händchen und sicher auch etwas Talent.                                                                           Nachdem die Kinder aus dem Haus sind, mache ich nur selten  noch eine,                         nur zu besonderen Anläßen noch.

Quiches:

Terrinen:

Es gibt noch Schwammerl
ganz frisch :
Pfifferlinge oder auch Steinpilze  diese aus Portugal

Sind dir nicht  gut oder vornehm genug?
dann greife doch hier zu:
Weiße und schwarze Trüffel
beide  gesehen in der Kleinmarkthalle

Du bevorzugst zu Weihnachtes  süße Köstlichkeiten,
bitte
Stand mit Brüsseler Schokoladen und Praline Spezialitäten:

Schön daß du dabei warst,  beim Weihnachtsbummel,

Euch eine schöne Adventszeit , und liebe Grüße !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einkauf Tips, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Impressionen zur Advents und Weihnachtszeit

  1. anja zimtschnegge schreibt:

    Den Bildern nach zu urteilen, warst du kurz im Schlaraffenland 🙂 ! Schööön ! Du hast sicher nicht nur geschaut, sondern auch schön eingekauft, oder ? Mein Schlaraffenland ist das KaDeWe in Berlin und der Viktualienmarkt in München (da hätt ich auch ein paar neue Fotos) – bisher. Viele Grüsse von Anja

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Hallöchen !

      Märkte .,Märkte liebe ich ganz narrisch.
      Selbst wennich in der fernebinund gar nicht selbst kochen kann,gehe ich auf Märkte.
      Mir ist auch der Viktualienmarkt der liebste.
      Ist immer das erste Ziel, wenn ich in Münga bin.
      Auch Bozen mag ich gerne, das hat schon so südliches Flair.
      Aber Frankfurt Kleinmarkthalle ist auch klasse und man bekommt so ziemlich alles, was ich auch ausgenutzt habe. Muß mich dann immer gewaltig zügeln, da ich sonst maßlos werde. Schließlich muß das ja dann auch alles bestens verwertet werden.Und es bringt ja nichts, sich das frischeste zu kaufen und dann schlummert es „ewig“ im Kühlschrank ehe man es verkochen kann.
      Liebe Grüße, Bernd

      Gefällt mir

      • anja zimtschnegge schreibt:

        Hallo Bernd, mir gehts wirklich ganz genau so und ich kann mich auch garnicht sattsehen an diesem frischen,vielfältigen angebot. nächstes mal muss hundi zuhause bleiben, wenn ich auf einen markt gehe, denn den viktualienmarkt konnt ich diese mal nicht wirklich geniessen. grüsse von anja

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s