Mehleinkauf in der Litzmühle Gremsdorf

Winter-Vorrat

Gerade jetzt im Winter macht es mir Freude  mein Brot selber zu backen.
Und dazu galt es jetzt in alter „ Hamster Art „ sich Vorräte zu zulegen.
Natürlich trage ich mein Mehl nicht Päckchenweise nach Hause, zum einen weil ich wissen möchte,
wo mein Mehl herkommt , zum anderen weil ich heimisches Mehl möchte,
von Getreide das auf den Feldern der hiesigen Gegend wächst .

Gemahlen in einer Mühle , gemahlen von einem Müller.

Denn ich verabscheue dieses Seelen und namenlose, herkunftlose Fabrikzeug.

Und dann  war ich froh,  im Mühlenladen der Litzmühle Gremsdorf zu sein.
Sofort stand übersichtlich vor mir, was ein Bäckerherz höher schlagen läßt:

Und das waren dann meine Errungenschaften:

Ich kann jedem  der gerne backen tut nur empfehlen sich  sein  Mehl in der nächsten Mühle zu kaufen.  Wer keine in der Nähe hat , einfach „gookerln“  und ihr findet  etwas passendes. Zudem haben Mühlen sich  auf Onlineverkauf und Versand  eingestellt, so daß man es vor die Haustüre geliefert bekommt.

Jetzt kann es rund gehen mit  der vorweihnachtlichen Bäckerei.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einkauf Tips, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s