So macht man Raviolis

.

So macht man Raviolis

Auf der Häfelesmesse ,
so heißt eine sehr traditionelle Herbstmesse in Würzburg klappere ich immer mal die Haushaltswarenstände ab.  Es ist immer wieder faszinierend  was dort so alles angeboten wird. Und auch ich finde immer wieder mal etwas
Dieses mal waren es  Ravioliformen. Angetan hatte es mir eine besonders große,  sozusagen  eine  MEGA Portions  Ravioli Form,  Presse.

Und die habe ich heute gleich mal ausprobiert.

Dazu brauchts erstmal einen Nudelteig :

a :   auf 100 gr Mehl  1Ei  plus Salz
b :   500gr Mehl, 3 Eier, Salz , alles verkneten, zur gewünschten Stärke ausrollen

Dann hatte  ich einiges an Gemüsen  blanchiert :

Und das  soll die Grundlage zu meiner Füllung werden.  Nur etwas klein gehackt  aber keinesfalls gemixt, denn es sollte später noch etwa Biss  haben.  Dann  ein wenig  Sc. Bechamel  kochen:
etwas Butter auslassen  2 geh  EL Mehl dazu, anschwitzen, dann mit  Milch aufgießen, mit dem Schneebesen klumpenfrei schlagen, zum kochen bringen. die richtige Konsistenz kann man einfach mit der Milchzugabe regeln. Dann ein wenig abschmecken , aber es braucht nicht allzuviel, da die  Gemüse
genügend Geschmack hervorbringen  und deren Geschmack dominieren soll.

Und was dann dazu?
Natürlich geht eine Tomatensauce immer zu Raviolis,
muß aber nicht. .

Bei mir gibte es heute aber eine nußige Estragonbutter mit Limette dazu.
Dazu nur die Butter zerlassen, fein  geschnittenen Estragon und  superfeine Zeste von der Limette sowie etwas  Salz und Limettensaft dazu und am Tisch dann die Pfeffermühle
mit  einem ordentlichen Pfeffer drin
( siehe auch :     ) https://heutegibts.wordpress.com/2013/09/06/pfeffer-gewurze-krauter/

Dann darf angerichtet werden und das sieht dann bei mir so aus:

Guten Appetit beim nachmachen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu So macht man Raviolis

  1. anja zimtschnegge schreibt:

    Die ravioli schauen perfekt aus ! und köstlich mit der butter, statt tomatensauce… grüsse von anja

    Gefällt mir

  2. rwarna schreibt:

    Diese Ravioli geht ja fast unter der Kategorie „Ravioliomlette“ 🙂 Nein Spass, cool, finde ich nicht mal schlecht die Gäste (Familie) mal mit einer solchen Ravioli zu überraschen.

    Liebe Grüsse
    Roger

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s