Zeit für herbstliche Terrinen….

.
Zeit für herbstliche Terrinen….

Ich mag sie und oft und gerne bereite ich Terrinen oder auch Pasteten zu.
Nur :   wenn die Kinder mal aus dem Hause sind und oder die Schar der Mitesser kleiner wird, ist das so  eine Sache. Da kam es mir recht , daß ich bei einem bekannten Accessoires Laden wunderschöne kleine  Terrinen fand. Portionsterrinen sozusagen.

Und das verleitete mich sogleich und ich blieb nicht untätig.

Da ich bei meinem Geflügelhändler  eine ganze Gänse- Karkasse bekam , nur Keulen und Brust fehlten.  Selbst Herz, Magen und die Gänseleber war da. 2 Entenlebern noch dazu.
Schon stand fest daraus mache ich was.

Eine Gänseparfait, so nennt man eine Masse die sodann zum füllen von Pasteten oder Terrinen dgl verwendet wird.

1.  Das Gänseklein auskochen  entbeinen
2.  Etwas  Schweinebauch weich kochen
3.  Einige Kartoffeln  schälen und kochen, dann grob reiben
4.  Etwas Sauerkraut weich  kochen (1 gute  Suppentasse voll ca)
5.  2 Zwiebeln  schneiden und im Gänse (fett)flomen dünsten
6.  Alle  diese Zutaten plus Leber  dann durch den Fleischwolf lassen, oder ggf. Moulinette
7.   Diese Masse dann ähnlich einer Leberwurstmasse durchmengen, 1-2 Eierzugeben  und
würzen mit : S+P, Nelke, Piment, Muskat,  Majoran , Cardamon dgl
8.  Aus Rotwein oder Glühwein eine Gelantine zum überziehen kochen

Und dann kann die ausgefettete Terrinenform damit gefüllt werden.
Diese werden dann im Wasserbad im Ofen bei 180 Grad gegart. Gut gegart so daß eine Kernemperatur von min 75 gr erreicht wird.
Dann auskühlen lassen ehe man sie anschneiden kann.

Fertig ist eine wunderbare Portioan-Terrine wie in meinem Fall.
Nicht nur niedlich anzusehen,  sondern  auch excellent zum Frühstück, zu einem Brunch,
oder einfach so für zwischendurch oder einem schönen Gläaschen Wein.

und so schauens aus , die herbstlichen Terrinen:

Bilder vom Anschnitt  liefere ich nach!  BITTE:

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s