Pizza Teig von Dinkel-Vollkornmehl

.

Da ich vor kurzem mal  nach einem Teig für Pizza gebeten wurde, aber wegen Unverträglichkeit  nicht aus Weizenmehl, dachte ich sogleich an Dinkel.
Und wenn schon,  denn schon dachte ich mir und habe es gleich mit einem Vollkornmehl
ausprobiert.
Damit ich eine Vergleichsmöglichkeit hatte,  habe den Teig haargleich  mit  einem  Weizenmehl Typ 550 ( 405er nehme ich nur für Kuchen)  unter gleichen Bedingungen hergestellt.

Zurückgegriffen habe ich auf eine sehr  hefearme Rezeptur , denn viel Hefe hilft  zwar viel, ist aber leider oft gar nicht notwendig und schon gar nicht bekömmlich.

UND :
Teige die mit wenig Hefe hergestellt sind weitaus bekömmlicher, liegen nicht so im Magen.   Es geht  auch ohne großen Hefeanteil , nur muß man dem Teig dann  mehr  Zeit und Ruhe geben. Stellt man ansonsten  Hefeteige eher warm zum gehen, so ist das bei  diesem niedrigen Hefeanteil gar nicht notwendig, sondern im  Gegenteil man stellt den Teig  in den Kühlschrank.                                                                                                                Dort geht er auch  auf,  nur  halt  langsam.

Also  :  diesen Pizza-Hefeteig dann  tags zuvor zubereiten !

Pizza Teig  aus Dinkel – Mehl

3oo gr  Vollkorn – Dinkelmehl ,
180 ml Wasser lauwarm
1,5 gr Hefe
1 gute Prise Salz
1 guten EL Oliven Öl

Das Mehl, Salz, Hefe  mit dem lauwarmen  Wasser verkneten,
dann  das Öl dazu,  weiterkneten insgesamt gute 5-8  Minuten                                        fertigen Teig in eine geölte Schüssel geben, Folie oder Deckel drauf,
1 Stunde  bei Raumtemperatur ruhen lassen
dann für gut 12 Std in den Kühlschrank. (geht auch länger)

Anderntags aus dem Kühlschrank nehmen und:
gut Tennisball große Teigstücke formen etwas rund kneten,
1 Stunde lang Raumtemperatur annehmen lassen,
dann flach  drücken und ausrollen evtl. mit der Gabel einstechen.
Ofen auf 250 Grad oder mehr vorheizen und die  Pizza  schieben.

Achtung: dieser vorzügliche Pizzateig wird am besten am Tag zuvor gemacht!
Er hält sich abgedeckt mehrere Tage im Kühlschrank.
Durch die lange Reifezeit benötigt dieser Pizzateig recht wenig Hefe,
bekommt aber viel mehr Geschmack  und ist zudem  bekömmlicher.

Natürlich habe ich diesen Teig dann auch ausprobiert:

Für die Verkostung und den  Test  habe ich eine Pizza ohne Schnickschnack  gemacht,
nur  bestehend   aus:

Tomatensugo ( Dosentomate geschält, S+P, Knofi, Origano, Tabasco)
Ol.Öl,  Edamer  Käse geraspelt,

Sehr bekömmlich, sehr gut, und einfach zumachen.

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Pizza Teig von Dinkel-Vollkornmehl

  1. massimo schreibt:

    hast du wirklich nur 1,5 g Hefe verwendet, oder 15 g?
    Beste Grüße

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      ja, nur 1,5 gr etwa 2x erbsengroß das lang t voll auf : und dann so bekömmlich.
      es reicht so wenig : da sich die Hefekultur in dieser Reifezeit enorm vermehrt 😉

      Gefällt mir

      • Massimo schreibt:

        Kannst du mir sagen, wie sich der Teig von der Elastizität her entwickelt und ob man ihn einfrieren kann? ich mag Calzone machen und meine bisherigen Versuche waren sehr latschig nach dem einfrieren und aufbacken.

        Gefällt mir

      • derbayerx schreibt:

        Massimo :
        dazu kann ich dir nichts sagen,
        da ich ihn meist am selben Tag oder Tag darauf verwende.
        Gerade die Kleber bei Dinkel sind ganz anders.
        Du solltest es mal ausprobieren.
        Ich glaube nicht , daß er so stabil ist…

        Gefällt mir

  2. massimosanfelice@gmail.com schreibt:

    hast Du hier eigentlich frische, oder trockene Hefe verwendet?
    Nutze die ganze Zeit trocken Hefe und das Ergebnis ist super. Danke nochmal

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s