Wenn Totentrompete Kalbssteak trifft …..

.

Totentrompeten

das hört sich schon mal nach neblig düsterem,  dunklen Wald  an, begleitet von den dunkelgrauen  Liedern  eines Ludwig Hirsch.
Doch so  geheimnisvoll die  Trompeten auch aussehen,
in den Farbschattierungen von  graubraun grau, schwarz schwarzgrau, anthrazit und allen Farbtönen dazwischen, so haben sie doch einen gewissen Reiz für  die Augen  und andere Sinne.

Also  war ich schon gleich begeistert,  als ich auf dem Markt  Totentrompeten sah.
Da mußte ich gleich welche mitnehmen.

Und was macht man nun damit?
Diese Frage stellte ich auf Fb.
Nicht daß ich das nicht selbst wüßte , sondern  eher eine Frage an die  anderen.
Denn Totentrompeten sind seltenst  zu bekommen, weder auf dem Markt noch in einem Restaurant, also ziemlich unbekannt von Geschmack und Aussehen für die meisten.
Meine hervorragende Expertin in Sachen Pilzen kann ich  im Moment leider nicht ansprechen, sie hat ganz andere Sorgen ( gute Besserung, liebe  Marlen !!).
Sie hätte  uns mehr zu diesen Edelpilzen erzählen können an denen im Wald so mancher eher achtlos vorbeilaufen würde.

Manchmal treffen Zufälle zusammen, und  ich entdeckte  herrlicherweise Kalbsrückensteaks und schon war klar,
was es zu meinen Totentrompeten geben wird.
Und was sah ich noch auf dem Markt ?
Herrlich leuchtenden  ganz jungen Orange  – Mangold ,  jawoll, den gibts dazu!

Und bei einer Tasse Kaffee  in einer Traditionsbäckerei am Würzburger Marktplatz  kam der Bäcker mit einem Korb  frischer Brezen herein ,
das wars und schon war mein heutiges Essen geboren:

Totentrompeten in Sahnesauce
zu
Kalbsrückensteak vom Milchkalb
kleine Brezelknödelchen
gebutterten  jungen „Oange Mangold“

Ja edel, edel geht die Welt zugrunde könnte man mir zurufen, so ein Essen und das mitten in der Woche.  Darauf gibts nur eine Antwort: man muß die Feste feiern wie sie fallen. Und all diese Zutaten sind mir mehr zufällig begegnet. Sucht man sie, findet man all das wohl eher nicht.   Also laßt uns anfangen:

Brezen gibts viele,  hier welche von einem beliebten Bäcker  , mit Mohn,mit Salz und Kümmel, aber auch die ganz normale bayrische Brezel .
Der Unterschied zur schwäbischen ist der Einschnitt an der  dicksten Stelle der Brezel,  wo sie dann aufplatzt.

Brezelknödel:
1. drei Brezeln in dünne Scheiben schneiden, geht gut  mit der Brotmaschine, wenn sie
einen Tag alt sind
2. Zwiebel und Räucherspeckwürfelchen anschmoren
3. ein E
4. eine halbe bis dreiviertel Tasse Milch erhitzen
5. Mit S+P  sowie Schnittlauchröllchen würzen
5. Gut vermengen so daß eine mittelfeste Knödelmasse entsteht
6.  Dann Probekloß machen.  IMMER !


Orange Mangold:

1. meiner war so  jung und zart also nur grob klein schneiden und in Salzwasser blanchieren
2. die Stengel extra blancheiren,  denn sie brauchen  ein klein wenig länger als die Blätter
3. den Mangold nur mit etwas zerlassener Nußbutter beim anrichten nappieren.

Kalbssteak grillieren:
1. Steaks mit Salz und  Pfeffer aus der Mühle würzen
2. Grillpfanne sehr gut vorheizen,
3. die  Steaks darin nach  Wunsch braten

Während die Steaks braten die Sahnesauce zubereiten.
Keine Kunst, wie ihr gleich  sehen werdet:

Totentrompeten in Sahnesauce:

1. Totentrompeten mit  dem Pinsel reinigen  (nicht waschen!)
2. feinste Brunnoise von der Schalotte in etwas Butter anschmoren.
3. einen Becher Sahne ( ausreichend für 2 Personen,ansonsten entsprechend mehr)
zugeben und aufkochen.
4. Totentrompeten zugeben und anschwenken, langsam und sachte die Sahnesauce reduzieren
5. nur mit einigen Tropfen Zitrone, und S+P aus der Mühle würzen . ( sonst nichts !  )
wir wollen den  den puren Eigengeschmack der Totentrompeten

Dann darf  ein herrliches ,                                                                                                      ja fast ein fürstliches Gericht angerichtet werden.
Ein Genuß für Auge und Gaumen,
aber sehr  selbst:

Guten Appetit beim nachkochen!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s