Tarte de Pommes oder >> Apfeltarte<<

.
Mal wieder eine Apfeltarte,
denn ich bekam Äpfel, frisch geerntete Äpfel. Alleine der Duft der Äpfel, wunderbar im ganzen Raum.
Und dazu braucht es einen Blind gebackenen  Mürbteig .

oder wie von mir, einen
1-2 -3 Teig

100 gr. Zucker
200 gr. Butter
300 gr. Mehl
1 Ei

alles vermengen, eine Kugel daraus formen und für 1 Stunde in den Kühlschrank.

Dann gehts los :

1. Jetzt 3-4 Äpfel schälen und ausstechen und mit Zitrone beträufeln
2. Dann die Äpfel halbieren, vierteln und die Viertel schräg schneiden.
(ähnlich wie bei einem Kuchen , der ist ja außen auch weiter als innen)
3. den Boden innen mit Aprikosenmarmelade leicht einpinseln
4. jetzt die Apfelschnitze ringsum sorgfältig auflegen. I
Ungeduld und schludern lieber nicht, das macht sonst die Optik kaputt
nach und nach nach innen auslegen
5. gut mit Rohrzucker bestreuen
6. ab in den Ofen mittlere Höhe 180 Grad  ca 25 Min
7. Tarte abkühlen lassen
8. Währenddessen etwas Aprikosenmarmelade aufwärmen und damit
die Äpfel der Tarte einpinseln
ODER wie ich:
1/2 Aprikosenmarmelade 1/2 Wasser zu kochen bringen, Zimt zugeben,
ein wenig Tortengusspulver zugeben und aufkochen lassen. Damit dann
die Apfelschicht der Tarte  dünn einpinseln,

dann sollte sie so aussehen:

Guten Appetit beim nachbacken!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s