So macht man einen Tarte-Boden

.
Mal wieder eine Tarte ?

Dann braucht es einen Blind gebackenen  Mürbteig.
Und weil viele nicht wissen was das ist und wie es gemacht wird, hier ausführlich und Step bei Step mit Bildern.

Dazu braucht es zuerst mal einen Mürbteig,  oder wie von mir, einen
1-2 -3 Teig
100 gr. Zucker
200 gr. Butter
300 gr. Mehl
1 Ei

alles vermengen, eine Kugel daraus formen und für 1 Stunde in den Kühlschrank.


Dann gehts los :

Ein Backpapier auslegen, bemehlen, den Teig flach drücken, beideitig bemehlen,auf das Backpapier legen und ein 2. Backpapier darüber
jetzt den teig ausrollen

ist der Teig groß genug ausgerollt, oberes Papier entfernen,die Teigform auf den Teig legen un nachmessen . Passts ?

Doch wie hinein?  ein dünnes Blech (einen Karton) unter das unterste Papier als Stabilisierung das Tarteblech darüber und fix gewendet!

Jetzt liegt der Teig unverletzt auf der Tarteform,kann locker hinein gedrückt werden

Jetzt überstehenden Teig abschneiden und  den Teig mit einer Gabel einstechen

Den Teig mit Backpapier abdecken, beschweren ( Erbsen, Linsen, Bohnen oder wie ich Ziersteine Wink  dan ab in den Ofen bei 180 grad ca 20-25 min
die letzten 6-8 min ohne Papier und Beschwerung

So jetzt ist der blind gebackene Boden zum belegen fertig

Dann viel Spaß !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s