Endlich mal wieder ein Täubchen…….

.
Von meiner Einkaufsfahrt habe ich mir Täubchen mitgebracht.
Eines davon habe ich mir heute zubereitet.
Und als ich darüber erzählte, bekam ich seltsamerweise gleich dumme Sprüche . Warum verstehe ich eigentlich nicht.
Eigentlich sollte ich es wie früher bei meiner Großfamilie machen und sagen es gibt Stubenküken.
Die sind genauso groß schmecken bei weitem nicht so gut,aber man holt sich ein begeisterndes Ohhhhh!

 


Gefülltes französisches  Täubchen
in Parmaschinken gehüllt
Lavallee Traubensaftsauce
Pasta Orichette

Ausgedacht habe ich mir , das Täubchen zu füllen und dann in Parmaschinken einzupacken .

Dazu habe ich eine Füllung gemacht, aus :

1 in Milch eingeweichte halbe Semmel
2 klein geschnittenen Trauben
3 Zwiebel und Olivenwürfeln
Kräutern ; Thymian, Basilikum, Origano, Lauch, Lorbeer
1 Eigelb
3 Scheiben Parmaschinken zum einhüllen
Kräuterzweige

alles mit Rouladennadeln fixiert ,
dann durfte  das Täubchen auf ein Gemüse und Kräuterbett
und ab ging es in die Röhre bei gut 180 gr  knapp 45-50 min

in der Zwischenzeit darf die Pasta Orichette  kochen ,  sie nimmt gut Sauce an und paßt gut dazu, wird später in etwas brauner Butter angeschwenkt.

Pasta Orichette

Mehr vor als mit dem Täubchen serviert  gab es :

Frische aromatische Feigen mit
Ruccolasalat und Ricotta
Vanille-Balsamico und Walnussöl

 


Dann ist auch das Täubchen fertig


und es  kann  angerichtet werden :

Guten Appetit beim nachkochen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Endlich mal wieder ein Täubchen…….

  1. Ich kann mir schon die Kommentare vorstellen („Taube?! Das sind doch die Ratten der Lüfte!“) – und auch ich muss zugeben, dass meine erste Assoziation mit Tauben nicht die beste ist. Allerdings klingt dein Rezept (vor allem die Füllung mit Oliven und Trauben) ziemlich schmackhaft – das kann man doch sicherlich auch mit einem Hähnchen probieren, oder? (ich wüsste nämlich nicht, wo ich ein Täubchen herzaubern soll) 🙂

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Genauso waren erste Kommentare auf Facebook…
      Ich habe einen Taubenzüchter an der Hand der jedes Frühjahr seine jungen RASSE-Tauben aussortiert.
      Also keine Brieftauben sondern optisch schöne, die Preise pro Stück bis 1000 Euro erzielen.
      Was sich nicht zur Weiterzucht eignet, gibt er weiter zur Schlachtung, damit sie nicht in Hände anderer Züchter kommen.
      Das sind Tauben die unwahrscheinlich zart sind, da nicht ein einziges mal geflogen.
      Vielleicht kommst du über einen Züchter oder einen Verein mal Täubchen.
      Probiere es doch mal mit einem Stubenküken…;) wenn nicht mit Hähnchen probieren.
      Aber für Hähnchen hätte ich ein anderes absolutes Hammerrezept..
      LG Bernd

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s