Underground Kuchen : „Gothik Cake“

.
Der unheimliche,    aber unheimlich gut.

Als ich ihn vorgestern am späten Abend fertig hatte, war natürlich kein Tageslicht zum fotografieren des Kuchens.
Also habe ich es unter einem Punktstrahler versucht.  Das Ergebnis war optisch ein wenig ein

„Underground  Kuchen“

ich weiß nicht so kam,so  kommt er mir vor , ein wenig unheimlich, ein Bisschen ein

„Ghotik cake“

hier die Nachtbilder :

Tja wie mach ich das jetzt mit dem vielfach gewünschten Rezept…
Ich hatte etwas gesehen in dieser Farbkombination :
hartes weiß und dieses tiefe Johannisbeerfarbene  das wollte ich mal umsetzen. Und das innere eines Marmorkuchens inspirierte mich auch dazu.
und beides wollte ich verbinden: die beiden Farben, das marmorierte wie bei einem Marmorkuchen und einen cooles frisches Mundfeeling.

Und alles was nachher kam, ist Freestyle Bakery gewesen. Ich wußte nur Quark, viel Sahne, sehr viel Sahne, Johannisbeere ( habe da eine Wahnsinns gute Quelle für gefrostete Ware).  Aber ich versuche es so gut es geht zusammen zu bekommen, denn auch beim mir kommt der  „Ghotik Underground Cake“ auf meine Favoritenliste und wird öfters mal gemacht.

Also:

Boden :
Mürbteig  1-2-3 Teig
100 gr  Zucker
200 gr  Butter
300 gr  Mehl
1 Ei
1 Blind gebackener Boden mit Rand gebacken

Füllung 1:
500 gr 40%  Quark / Topfen
1 Becher   Sahnejoghurt
2 Becher  Sahne (Obers)
150 gr Zucker
3El selfmade Vanillienzucker
1 Pckch Vanillepuddingpulver
Alles vermischen und mit dem Schneebesen gut aufschlagen

Füllung 2:
1 Glas  0,25 schwarze Johannisbeere frisch oder gefroren
2 Stamperl schw. Johannisbeersaft zum auflösen der Gelantine
3 Blatt Gelantine
4 -5 El Zucker

Johannisbeeren mit  Zucker und evtl einem Schuß Wasser  mit dem Stabmixer aufmixen.
Gelantine kalt quellen lassen
Johannisbeersaft erwärmen, aufgeweichte Gelantine zugeben,
kurz aufkochen lassen
und alles unter die Johannisbeermasse mischen.

Jetzt  die Quarkfüllung in den blind gebackenen Boden füllen,glatt ziehen.
Dann die Johannisbeermasse ringsum verteilen und wie bei einem Marmorkuchen vorsichtig unterheben.
Schauen daß sich alles glatt setzt.
Nun den Kuchen in den vorgeheizten Ofen bei 150-160 grad geben, möglichst tief. Die Masse soll ja keine Farbe bekommen.
Backzeit  30 – 40 min, kommt auf die Höhe an, meiner war ca 5 cm hoch.


Glasur
1 Päckchen  klaren Tortenguss
etwas auskühlen lassen, dann eine dünne Schicht Tortenguss aufgiespßen und gleichmäßig verschwimmen lassen

dann sollte sie so aussehen :

Guten Appetit  beim nachmachen 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s