Pilz – Spezial: Ein Männlein steht im Walde… (Teil 1)

.
Seit einiger Zeit schon geht mir ein Thema durch den Kopf, das jeden leidenschaftlichen Koch, jeden Feinschmecker, jeden Gourmet interessiert.

PILZE

Bild

Und jetzt natürlich da Saison ist, insbesonderer Pfifferlinge, Steinpilze.
Hier brauche ich gar nicht in den Wald, es gibt und gab hier kaum Niederschläge. Ich war einmal draußen und das hat mir gelangt.
Auch wenn ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so forsch meine Pilzecken aufsuchen kann, im Kopf habe ich alle Ecken , selbst die aus meiner Kindheit noch immer.Auch wenn ich mich manchmal wundere wie sehr sich diese Ecken, der Wald verändert hat. Also nicht nur ich, auch die Natur ändert sich, bin ich doch ein Teil davon.

Unlängst habe ich bereits einen kleinen Kurzbericht über die Stätten meiner frühen Pilzsammelleidenschaft geschrieben:
https://heutegibts.wordpress.com/2014/08 … n-franken/

Und bei Pilzen kann ich nun mal einiges aus meinem Pilzsammlerleben erzählen, denn ich weiß, daß viele gerade die kleinen Geschichten ums Kochen herum auf „Heute Gibts“ schätzen. Also will ich euch das eine oder andere von Pilzen und um Pilze herum erzählen.

Pilzsammler sind eine besondere Spezies, ein wenig vielleicht verwandt mit Anglern, Jägern und anderem „Lügnern“. So wie bei Anglern die Fische immer größer werden die Pilze bei Sammlern immer größer, immer mehr. Das bemerkte ich schon als kleiner Junge, denn mir fiel schnell auf, daß Pilzsammler, begegnete man ihnen imWald, immer jammerten. Traf man sie aber am Parkplatz waren die Funde riesig, nur den Kofferraum haben sie NIE auf gemacht. Und erst bei einer Brotzeit in Wirtshäusern nahe der Wälder , dort wo sich nach langem suchen die Schwammerlsucher gerne mal zu Stärkung einfinden wurde schwadroniert. Und wie. Als Knirps konnte ich meine Aufmerksamkeit gar nicht so schnell den einzelen Geschichten der Märchenerzähler schenken wie sie sich gegenseitig mit tollsten Erzählungen übertrafen. Mein Vater selbst hörte sich stets die Geschichten an ohne weiter darauf einzugehen, doch an seinem Schmunzeln konnte ich schnell erkennen was er davon hielt.

All das brachte meinen kindlichen Glauben, daß wahr ist , was wahr zu sein hat, was andere einem erzählen, immer mal gehörig ins wanken.
Abgehakt unter der Rubrik : Märchenerzähler.

Allerdings war mein Vater nicht ganz unfrei davon, denn er brachte uns schnell die familieneigene Strategie bei: Wann immer wir Sammler im Wald trafen, wurde über die Funde gejammert. Trafen wir am Parkplatz auf Sammler : es wurde gejammert. Und wir Kinder hatten kräftig mitzujammern…. lach        Unser Vater begründete dies damit , daß wir andere Sammler die in unserem Gebiet sammelten vergrämen sollen,  das sollte signalisieren: hier braucht man nimmer her, hier findet man nichts oder nur ganz , ganz selten mal was. Dazu setzten wir ja nach Laune das entsprechend mitleidige gesicht auf ;)… Denn so sollten die Schwammerl stehen bleiben ,                                                                   stehen bleiben für UNS,                                                                                 in unserem Stück Wald,                                                                                                        in unserer Ecke.

Denn das ist das größte Kapital eines Pilzsuchers : seine Ecken.

Du kannst Tage und Wochen Wälder durchstreifen ohne daß du nennenswert Pilze findest, du würdest förmlich verhungern. Denn Wald ist nicht Wald.
Man streicht herum und findet nichts, gar nichts.
Dann wieder hat man eine Ecke, da findet man immer etwas.
Und man hat seine Spezial – Ecken wenn nichts mehr geht , geht man dorthin, weil dort findet man immer etwas, zumindest für eine Mahlzeit.

Es ist unergründlich und kaum wiederzugeben an was das liegen mag, es sind zu viele Faktoren offensichtlich. Denn irgendwie bekommt man ein Gefühl, ob ein Wald passt oder nicht, ob dort etwas zu finden sein dürfte. Objektiv ist das nicht zu sagen an was das eingeschätzt wird. Heute, etwas älter,  glaube ich, es sind abgespeicherte Bilder von Wäldern in denen  man gut gefunden hat. Kommt man in einen unbekannten Wald, findet geistig ein Abgleich statt passt er zu ehemaligen Fundstätten oder nicht.
Passt der Wald nicht , fühlt das ein Pilzsucher und schleicht sich wieder.

Allerdings passt das nicht immer.
Denn das konnte ich schnell feststellen als wir erstmals als Kinder mit unserem Vater im österreichischen Tamsweg Auslandsurlaub machten. Was wollte Vater mit uns den ganzen Tag treiben: es ging in den Wald.
Und die Gebirgswälder dort waren ganz anders als bei uns. Ecken an denen wir glaubten da müßte es was geben : Fehlanzeige. Erst im Dorfwirtshaus zur Post klärte uns der eine oder andere mitleidige Einheimische auf wo man suchen müßte. Und mit einem ortsansässigen verabredeten wir uns gar und er zeigte uns Ecken. Ja und die waren völlig anders als das was wir gewohnt waren. Meist Lichtungen aber auch in Jungwald Schonungen war es, wo wir nun reichlich Schwammerl fanden. Und unsere Pensionswirtin freute sich sehr, vor allem aber die Wirtin vom Postwirt in Tamsweg, Denn dort durfte ich dann mit in die Küche und zuschauen, helfen wie die Schwammerl zubereitet wurden.

Diese Küche war sicher mit ein Grund, daß später Küche und Gastronomie zu meinem Lebensinhalt wurde.

Ich sehe schon, dem Thema werde ich einige Teile widmen, es ist zu spannend, zu interessant, zu vielseitig. Und wer mich ein wenig kennt, weiß daß ich dann gerne etwas tiefer ins Thema steige, dazu habe ich:
>> mit Marlen J. eine profunde Pilzkennerin, Sammlerin und Expertin zu
einem Gastartikel gewinnen können
>> habe ich Recherchen zum Handel mit Pilzen gemacht
>> habe ich Rezepte zu Pilzen ausgesucht
Also freut euch auf die nächsten Tage und verfolgt das PILZ -SPEZIAL

* interessante Links zum Thema Pilze ganz unten

Und habe viele ,viele ganz aktuelle Bilder aus den Funden der letztenTage zur Verwendung erhalten . Vielen Dank Marlen!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Fleißig fleißig……….

Bild

Bild

und eine Glückssträhne

* http://www.planet-wissen.de/sendungen/2 … _pilze.jsp
* http://www.bio.uni-frankfurt.de/43932054/pilzfreunde
* http://www.fundkorb.de/
* http://www.planet-wissen.de/natur_techn … /index.jsp
* http://www.planet-wissen.de/natur_techn … ueffel.jsp

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s