Pikanter Beluga Linsensalat auf Rucola

.


Linsen….
Ach, eine kleine Renaissance erleben sie doch.                                                                Zwar kein Hype aber man findet sie immer öfter auch im normalen Handel. Nein , nicht die normalen großen braunen oder grünen Linsen die oft nur im abgelegensten Regal zu finden waren.

An diese normalen Linsen erinnere ich mich nicht so gerne, in meiner Kindheit gab es sie als arme Leute Essen ständig .
Egal welchen Spezerl man zum Fußballspielen abholte, ständig sah man Linsen auf dem Tisch.
Und es roch auch nicht unbedingt gut, so wie sie zubereitet waren.
So war ich also sozusagen vorgeschädigt und viele, viele Jahre konnte ich keine Linsen mehr sehen oder riechen.

Dann gab es hin und wieder mal einen Linseneitopf, den ich dann auch exclusiv für mich alleine hatte,
denn Frau und Kinder brachte ich damit nicht an den Tisch.

Doch die letzten Jahre habe ich immer mal Lust auf Linsen.
Nein nicht auf den gewöhnlichen Linseneintopf, sondern  auf die vielen anderen Linsen die es so gibt:


gewöhnliche braune und grüne Linsen


Beluga Linsen


Champagne Linsen

Berglinsen
Puy Linsen
gelbe Linsen
rote Linsen

Mit diesen kleinen Sorten experimentiere ich immer mal gerne herum.

Linsen kochen….
auch schon mal mißlungen?
Dann bist du nicht alleine, denn das ist jedem mit Hülsenfrüchten schon das eine oder andere mal passiert, wie das halt mit Hülsenfrüchten so geht.

Daher :
1. Hülsenfrüchte vorher möglichst einweichen
2. Das Einweichwasser weggießen
3. Salz darf sein!  ESSIG nicht !
4. Nicht sprudelnd kochen sondern simmern lassen!

Heute hatte ich wieder einmal Bock auf Beluga Linsen .
Sommerlich zubereitet als


Pikanten Beluga-Linsensalat
auf Rucola Salat arrangiert

Das nußige der Linsen, das Herbe des Rucolas , dazu  Brunnoise ( feinste Würfel) von gelber und roter Paprikaschote in Kokosöl sautiert.
Das sollte  meinen schwarzen Belugalinsen den nötigen Pep geben.
Als feurige Note kann, aber muß nicht, am Ende etwas frische gehackte Thai Chilie zugefügt werden.Dann feinste Ringerl von zarten dünnen Zwiebelgrün.  So haben wir nun das schwarz der Linsen, das rot und gelb der Paprikaschote und das grün der Zwiebelringel.
Das sind die Hauptzutaten für meinen Linsensalat.

Die Belugalinsen habe ich so 2 -3 Stunden zuvor eingeweicht, dadurch verkürzt sich die Kochzeit enorm.
Das Einweichwasser immer  abgießen.
Linsen in wenig Wasser, das nur knapp  die Linsen bedecken sollte.
(also ähnlich wie bei Reis).  Nur leicht köcheln lassen , nicht wild.
Und  Salz kann zu gegeben werden. Es ist eine Mär daß sie dadurch hart würden ( das passiert mit Essig, Zitrone etc)
Auch wenn sie nur klein sind, brauchten meine Belugalinsen dennoch ca knapp eine halbe Stunde Kochzeit.
Waren dann weich, hatten aber noch etwas Biß und die Schale lößte sich nicht.

Dann die Linsen abgießen, kurz abspülen und dann kann der leckere Salat aus ihnen gemacht werden.

Die gedünsteten gelb/roten Paprika zugeben
das Zwiebelgrün
Olivenöl, S+P aus der Mühle,
ein milder Essig oder ggf auch ein Balsamico,
ein kleiner spritzer Zitrone.

Wer will kann auch etwas Koriandergrün zugeben, denn auch das macht sich recht gut dazu.
Nun durchziehen lassen  und ggf  nachschmecken.

Angerichtet habe ich den Beluga Linsensalat auf Rucola Salat

und das sah dann so aus:

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s