Aubergine mit Mozarella und Tomate -ofengebacken-

.
Erstmals habe ich Auberginen angebaut .
mit etwas gemischten Gefühlen, denn sie ist mir nur als Pflanze aus südlichen Ländern bekannt. Überrascht war ich von der Schönheit und Üppigkeit der Pflanze und ihrem Wuchs.  Dann aber  auch von der Schönheit der Früchte.

Heute wurden die ersten geerntet. Angeregt durch ein Foto in einer Illustrierten habe ich die Auberginen der länge nach eingeschnitten, sie aber
am Stiel belassen und dann wie einen Fächer auseinander gedrückt.

Dann überlegte ich :
soll ich sie so eingeschnitten nun  kurz blanchieren,
oder in der Pfanne andünsten,
damit sie auch beim späteren gratinieren  durchgaren ?
Da ich den Backofen eh an hatte, entschied ich mich dafür,  die Längs eingeschnittenen Auberginen etwas aufzufächern, mit einen Zahnstocher zu fixieren. Dann zu salzen, einige Tropfen Olivenöl darüber und ab in den Ofen,
für 5, 6  Minuten ganz oben bei Oberhitze, also nur leicht angaren, ehe ich sie entgültig füllen werde.

Dazu hab ich eine vollreife Herztomate aus dem Garten geholt, in sehr dünne Scheiben geschnitten , ebenso wie einen Büffelmozarella.

Dann die im Ofen vorgegarten  Auberginen herausgenommen , die  Fixier – Zahnstocher herausgenommen und die Auberginen abwechselnd mit  gewürzter  Tomatenscheibe und Mozarella gefüllt, wieder wie einen Fächer auseinander gedrückt, wieder mit einem Zahnstocher fixiert.
Mit Olivenöl beträufelt, S+P aus der Mühle darüber und einige Tropfen weißen Balsmico, fertig.
Und ab in den Ofen !
6-8  Minuten allenfalls, nur damit der Käse zergeht.

Nebenbei habe ich einen  1/4 ltr von einem grandiosen Tomatensugo* erwärmt und nur leicht aromatisiert mit feinsten Zwiebel und Knoblauch Brunnoise, frischem Lorbeerblatt, Thymian, bestes Olivenöl, S+P aus der Mühle. Fertisch!

Diesen  wunderbar puritanischen und aber auch grandiosen Tomatensugo habe ich zur Aromatisierung des Auberginenfächers gedacht und als Spiegel ausgegossen.

Dann durfte angerichtet werden:

Weil meine ersten eigenen Herztomaten reif sind gab es zusätzlich  noch etwas einfache Bruschetta dazu:

Guten Appetit !

*  Ich habe unlängst einmal den Tomatensugo der Fattoria la vialla nachgebaut. Mit  speziellen allerbesten Dosentomaten  etc….
Excellent, Excellent!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s