Einmal grilliertes Kassler für mich, einmal für Dich !

.
Gestern Einkauf beim Metzger.

Mitten im Sommer bei weit über 30  Grad, Air Condition  läuft volle Kanne  in der vorzüglichen Metzgerei  in der Kleinstadt Hammelburg,
als gerade ein wundervoller ganzer Strang von Kotelettestück, als Kassler zubereitet, rauchfrisch in den Laden gebracht wird.
Sofort erfüllt den ganzen Laden der Duft nach frischer Räucherware.

Dann sehe ich  das herrliche Teil in der Auslage liegen und es lacht mich nur  an. Bei der  Hitze  Kassler ?
Immer wieder schaue  ich  während ich bedient werde aus den  Augenwinkeln auf das schöne, nein,  auf das herrlich schöne Stück.
Die Gedanken rotieren, was machen ?
Dann die Entscheidung, man könnte es doch grillen, nein nicht auf  dem offenen Grill, wegen der Nitrosamine nicht, sondern  auf der Grillpfanne grilliert das wäre es doch.
Und schon habe ich bestellt und mir 2 dieser herrlichen Trümmer herunter  schneiden lassen.

Auch was  es dazu  gibt, war schnell ausgebrütet, denn mein Bauernladen hatte frisch gezupfte  Buschbohnen, her  damit,  die ersten Böhnchen dieses Jahr.

Und was noch  dazu?
Bratkartoffeln ?   neeee, zu warm.
Salzkartoffeln ? zu langweilig
Wie wäre es denn mit einem Kartoffelstampf?  Jaaaa
und zu dem etwas Apfel dazu,  in der Pfanne mitgrillierten Apfel, das süßherbe Apfelaroma passt super zum salzigen Rauchgeschmack des Kassler.

Tja manchmal  ist ein  Essen schnell geboren, so wie dieses.

Also  Kartoffeln aufstellen.
Während diese kochen, die Bohnen putzen und blanchieren  (kein Salzwasser, die werden sonst nicht weich ) und dann in geeistem Wasser abkühlen.
Erwärmt werden sie dann in reichlich  irischer Salzbutter der ich viel von meinem würzigsten Bohnenkraut zugebe;
die Böhnchen baden, köcheln sozusagen  in der Bohnenkrautbutter.
Das ergibt einen ganz anderen Geschmack, als nur mit  brauner Butter zu nappieren.

Und während die Böhnchen  vor sich hersimmern, bruzzeln die Kassler Kotelettchen in der Grillpfanne.
Dann dürfen die Apfelscheiben  noch dazu  um etwas zu karamelisieren.

Dann darf angerichtet werden:

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Einmal grilliertes Kassler für mich, einmal für Dich !

  1. Leopold schreibt:

    Kassler auf dem Grill wird noch besser wenns am Stück gegrillt wird.
    Danach wie immer in Silberfolie einpacken, oder bei 75° im Ofen ca.10 Min. ruhen lassen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s