Der Gugelhupf

.
Gugelhupf backen sollte eigentlich keine schwierige Sache sein.
Eigentlich.
Mir dem Backanfänger erging es jedoch  anders,  der letzte Gugel blieb in der Form  kleben und so hatte ich 2 Teile. … aber mir wurde auch von österreichischen Hausfrauen bestätigt, daß das auch mal einer versierten Bäckerin passiert.

Diesmal habe ich auch ein etwas anderes  Rezept  verwendet:

300 gr Zucker
300 gr Butter / Margarine
450 g Mehl
1 Pkch Vanillezucker
5 Eier
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
150 ml Milch
30 g Kakao für

Zucker,Butter,Vanillezucker gut cremigrühren, dann Eier einzeln unterheben,
Mehl, Salz, Backpulver mischen und unter die Creme arbeiten, dabei abwechselnd immer etwas Milch und Mehl zugeben.

Dann die Form sorgfältig und gut mit Butter einfetten und darüber mit Mehl/ Paniermehl gut stauben.
Das soll das angehen verhindern ( klappte bei mir diesmals  bestens)
Nun 2/3 des Teiges in die Gugelhupfform füllen.
Zum anderen Drittel der Teigmasse den Kakao zufügen und gut untermischen.
Jetzt die Kakaomasse auch dazugeben und mit einer Gabel  und drehenden Bewegnungen unterheben.

Dann für 60 Minuten in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen.

Dann sollte er so aussehen wie meiner hier :

Guten Appetit beim nachbacken!

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube, Heute gibts: aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Gugelhupf

  1. Schokohimmel schreibt:

    Ein schöner Klassiker!! Und jaaaaa, Kuchen aus der Form zu lösen ist manchmal so eine Sache… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s