Thai Red Chicken Curry

.

Heute habe ich es leicht  und muß nicht  viel schreiben.
Chicken Curry und wie man es macht habe ich hier im Blog schon mehrfach beschrieben. Denn heute wurde ich auf Facebook etwas ungläubig gefragt, ob ich das auch koche von den schönen Bildern. Und wo ich die Bilder her habe. .

Das ist vielleicht mal eine Erwähnung wert.
Ich habe meist eine  große Liste an Gerichten im Kopf , die ich sozusagen vor mir herschiebe.
Eines fällt raus aus der Liste, andere neue Gerichte kommen dazu.
Eine never ending Story.
Habe ich die Zutaten und Lust auf das Gericht, dann beschäftige ich mich damit und es entsteht ein Bild vor meinen Augen, wie ich mir es vorstelle wenn es fertig auf dem Teller  angerichtet ist. Dann kommt alles was ich dazu brauche auf den Tisch und es geht los.
Das sieht dann etwa so aus wie auf dem Bild unten:

Das hatte ich vorgestern gemacht für ein Bilder Rätsel in einer Facebook Gruppe.

Zuerstmal eine frische Coconut.
Die aufmachen und halbieren, da sollen Zutaten meines Corrys dann rein.
Das Fleisch der Nuß kommt ins Curry:

Jetzt habe ich die Coconut und das Fleisch  und ein hübsches dekoratives Beilagengefäß fpr das Curry.


Kräuter aus dem Garten : Thai Basil, Koriander, Rau ram

und Gemüse, die Chilli Paste  (diesmal rote Chilli Pate)


dann natürlich einen guten Basmati Reis


und das wichtigste, Chicken, also hier Hähnchenbrust:


schneiden , dünsten, in gutem Kokosöl

aber auch  Thainudeln zubereiten, das Asiagemüse, und den Basilikumreis

Dann darf angerichtet, arrangiert werden.
Es müssen Utensilien beigeschafft werden, der richtig Platz, das richtige Licht gesucht werden.
Tischdecken , Tischsets usw
Dann  die Gerichte zeitgleich fertig machen, aufgeben, optisch gefällig arrangieren, keine Flecken, alles gefällig punktgenau positionieren.
Fotoapparat zurechtlegen, nochmal Hände waschen und dann alles positionieren und Fotos schießen :


dann kleinere Ausschnitte :

Jetzt Tellerarrangements:

Teller 1  schwarz


Teller 2  weiß

Ist alles fotografiert, komme ich richtig abgehetzt erst selber zum Essen, meist auch schon nicht mehr warm.
Dann muß ich natürlich das machen , was andere Hausfrauen auch machen müssen: ich muß aufräumen, spülen, alles wieder auf Vordermann bringen.

Dann bringe ich alles zu Papier beginne eine Geschichte, eine Storry  schreiben, das Rezept  , die Zutatenliste auch oft genug.
Ist das geschehen, die passenden Bilder aussuche, dann und wann sind das schon mal 50,60 Bilder…. bei einem Essen.

Aus all diesen Fotos  unten ( es sind noch etliche mehr!)  muß ich dann die richtigen , die schönsten  Bilder für den Blog -Artikel auswählen.
Dann werden diese gehostet und in den Bericht eingefügt.

Der Artikel, so wie dieser, den du gerade ließt, hat also inzwischen einiges an Mühe, Zeitaufwand benötigt, ehe ich ihn dann bei WordPress einstellen kann.
Und mit diesem schönen Curry habe ich euch mal einen Einblick gegeben wie so ein Artikel bei mir entsteht und wie  er dann in meinem Blog „Heute gibts“  landet.

Guten Appetit beim nachkochen!

Hier andere Currys aus dem Blog:
https://heutegibts.wordpress.com/2012/12/27/chicken-curry-rot-grun/
https://heutegibts.wordpress.com/2013/05/29/heute-gibts-thai-green-chicken-curry/
https://heutegibts.wordpress.com/2013/01/06/828/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s