Rosinenzopf, Rosinenbrot

.
Heute gibts mal wieder einen Rosinenzopf
Als Kind bekam ich ihn sehr oft,  als ich im Internat war.
Dann aber wurde es weniger.
Eigentlich nur noch dann und wann an Ostern einmal oder aber wenn es den Rosinenzopf mal an  einem gut sortierten  Frühstücksbuffet eines Tophotels gab.

Da war es also mal Zeit , und so stand er schon länger auf meiner Liste.
Nun  war es soweit,  Zutaten  zu besorgen:

denn ich brauchte :

500 gr. Mehl 550ger   oder eben 405 Type
215 gr Milch
2 Eier
70 gr Zucker
70 gr Butter
7 gr Salz
25 gr Hefe
1 Vanillestange  oder  Vanillezucker

Hefe in etwas Milch auflösen. Restliche Milch leicht erwärmen.
Dann alles für gute 10 , 12 Minuten  mit der Maschine kneten.
Mit der  Hand dauert es wohl was länger.
Den Teig an warmer Stelle  eine halbe Stunde besser 45 Minuten
gehen lassen.

Teig in drei Teile teilen, dann drei Stränge  daraus rollen diese etwas flach drücken, die eingeweichten Rosinen darauf verteilen , verschließen.
dann die Teigrollen etwas verdrehen, mehlieren und die Teigrollen erneut gut aufgehen lassen.
Ist das geschehen, dürfen die Rollen zu einem Zopf geflochten werden.
Dann  mit einer Eigelbmilch incl. Salz und Zucker bestreichen , reichlich Mandeln in Scheiben darüber und ab geht es in den Ofen bei 180 gr eher untere Stufe und zwar für knapp 45 min . Dabei die Farbe im Ofen beobachten.

Dann darf er heraus  und sollte dann so aussehen:

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Backstube abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s