…..Hühnerfrikassee und Spargelspitzen

.
Manchmal kommnt man rein zufällig auf etwas.
Und plötzlich ist sie da die Erinnerung an frühere Zeiten.  Und so ging mir das heute morgen auch mal wieder.
Denn ich sah in einem Bäckerladen  Blätterteigpasteten, auch Königinpasteten genannt in der Auslage.

Ups,   die hab ich ja ewig nicht mehr gesehen, weder bei einem Bäcker , noch in einem Supermarkt, geschweige denn irgendwo auf einer Speisekarte in einem Restaurant.
Sie sind verschwunden , total verschwunden, überall.
Aber warum?

Königinpastetchen waren vor ettlichen Jahren in jedem mittelprächtigen Lokal auf der Karte zu finden.
Zählten zu einer Standardvorspeise, zu leichter Kost, aber auch mal unter Diätgerichten zu finden.
Meist gab es sie gefüllt mit „“Ragout Fines“  also einem feinen Kalbfleischragout.
Dann aber auch  gefüllt mit Hühnefricassee und obligatorisch Erbschen mit dabei.  Aber natürlich auch in vielen anderen Variationen und Füllungen.

Ich weiß nicht wieviel tausend mal ich das angerichtet habe, aber sofort lief ein Film über alte Zeiten bei mir ab.

Aber warum ist diese Gericht so total von der Bildfläche verschwunden?
Gut  Kalbfleisch ja auch. Wo findet man das noch in Restaurants, oder im Privathaushalt?  Tja ,  es hat sich gewaltig viel in den Essgewohnheiten verändert, aber auch im Restaurantbereich. Deutsche Küche im klassichen Sinn verschwindet immer mehr, viele ,viele  ausländischen  Küchen machen sich breit.  War es früher noch der Italiener, der Jugo, oder Chinese, ist heute fast alles möglich.

Und mit  den deutschen Restaurants verschwinden auch die deutschen Gerichte und Speisen immer mehr. Man merkt es vielleicht nicht so sehr, weil das schleichend geschieht, aber  an einem Tag wie heute, wo mir so ein Blätterteigpastetchen ins Auge fällt , dann denkt man schon ein wenig über das warum und weshalb nach.

Von meinem Geflügeleinkauf gestern hatte ich etwas abgezwackt  für ein kleines Hühnersüppchen und bereits gekocht. Das fiel mir ein und so kam es leicht zum Entschluß, da mache ich mir heute :

Klassisches Blätterteigpastetchen
gefüllt mit Hühnerfricassee
und frischen Spargelspitzen

Und Arbeit hatte ich damit auch nicht viel, denn Hühnerbrühe für eine weiße Sauce  hatte ich, also nur etwas Mehl in Butter anschwitzen, einen Minischuß Weißwein dazu, mit Hühnerbrühe aufgießen und mit dem Schneebesen glattrühren. Einen Schuß Sahne dazu und noch ein wenig abschmecken. Da hinein nun das sortierte und klein geschnittene Hühnerfleisch geben und kurz aufkochen,  das ist die ganze Kunst.

Daneben habe ich etwas Spargel gekocht  und davon schöne Spitzen zur gefüllten Pastete  anrichten werde.  Und fertig ist ein früherer Klassiker in deutschen Küchen.  Tja, man möchte meinen, es seien Bilder aus vergangenen Zeiten, die ihr nun unten seht.  Aber nein sie sind von gestern die Bilder….

Ich fand es schön ein solch  klassisches Gericht mal wieder vorzukramen.
Und geschmeckt,  geschmeckt hat es mir auch  mal wieder, und zwar ganz hervorragend .
Und wie früher habe ich sogar das Fläschchen Worcestershire Sauce  auf den Tisch dazugestellt

Schön, einfach schöööööön

Guten Appetit beim nachkochen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s