Österreicher Speck trifft Fränkisches Brot

.
Geschichten die das Leben schreibt.                                                                                                                                                                                       Heute habe ich mal wieder eine sehr erfreuliche Geschichte zu erzählen.
Wie oft werden die  Internetmedien, insbesondere die Sozialmedien wie Facebook, Twitter etc niedergemacht. Als virtuell und unreal dargestellt, ohne echten Bezug zum realen Leben.

Seit etwa einem halben Jahr bin auch ich bei Facebook aktiv , besser gesagt bei Facebook Gruppen, insbesondere solchen die meinen Interessen entsprechen also etwas mit meiner Passion zu tun haben , dem Kochen.

Da ich seit einiger Zeit leidenschaftlicher „ Brotbäcker“ geworden bin, stelle ich meine frisch gebackenen Brote gerne  in den Facebook-Gruppen ein. Insbesondere um anderen Appetit zu machen und sie zu motivieren es doch selbst mit dem Brot – Backen zu versuchen.

Als ich wieder mal ein ofenfrisches Brot einstellte und dazu bemerkte,
wie toll doch jetzt ein SPECK  ein guter österreichischer Speck dazu munden, schmecken würde, meldeten sich einige und gaben  ihre Kommentare dazu ab.

Ein Kommentar war besonders nett und freundlich, er war von einer gewissen Elfi. Sie würde gerne einen Speck  zur Brotzeit, zur Jausen mit dem frisch gebackenen  Brot spendieren.  So kamen wir in Kontakt und schrieben uns einige Pn s hin und her.

Und am Ende stand da :

„Warte noch ein  wengerl, bis ich zu Hause war , dann schicke ich dir einen Speck“!

Denn der wird von Ihrem Vater zu Hause auf dem Bauernhof selbst gemacht, vom einlegen bis zum Räuchern. Halt richtig urig, so wie man sich das mit einem Bauernspeck eben vorstellt. Und wenn sie das nächste mal zu den Eltern  nach Haus kommt wird sie an mich denken und mir  von dem richtig guten östreichischen Speck etwas schicken.

Einige Zeit war nun vergangen, Elfi hatte mich nicht vergessen, sie hatte dazwischen mal eine Bemerkung gemacht : „Speck ist nicht vergessen !“

Tja und jetzt vor einer halben Stunde klingelte es stürmisch. Wenn es stürmisch bei mir klingelt ist es meist der Paketdienst.  Richtig, er kam herbeigehastet, ein Päckerl unter dem Arm.

Erster Blick war: von wem?
Denn bestellt hatte ich nirgends etwas.
Dann sah ich, es kam aus Österreich und dachte mir, das wird doch nicht der Speck sein?
Schnell  und neugierig öffnete ich das Packerl.

Und was kam zum Vorschein:

Genau, der Speck von Elfi!

Dazu einige nette Zeilen mit einem freundlichen Gruß.
Jetzt kann sich jeder vorstellen, daß  ich mich riesig gefreut habe, nochdazu sogleich ein appetitlicher,
wunderbarer  Rauch,  Selchduft den Raum erfüllte und mir Appetit machte.
Und , ich hatte doch gestern das frische Fränkische Bauernbrot gebacken das allen so gut gefiel.

Und so kann ich heute wahrhaftig selbstgebackenes fränkisches Brot und  frisch geselchten oberöstreicheischen Speck zu einer Brotzeit , zu einer kräftigen  Jause genießen. Genauso wie ich es seinerzeit unter :
https://www.facebook.com/groups/176956269007983/
mal erwähnt hatte.

So, nun möchte ich mich mit meiner Freude ganz ganz herzlich bei Elfi bedanken und auch euch ein wenig daran teilhaben lassen.
Und, ihr seht daran selbst daß diese virtuellen Kontakte auch  schnell zu menschlichen Kontakten führen können,
so herzlos so unmenschlich  ist das allles nicht, wie die Realität hier  deutlich zeigt.

Vielen Dank Elfi !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Österreicher Speck trifft Fränkisches Brot

  1. Herbert schreibt:

    der sieht aber auch gut aus der Speck

    Gefällt mir

  2. Eulchen1943 schreibt:

    Ja, das ist eine Freude, wenn man so ein wunderschönes Überraschungpaket bekommt.
    Sieht toll aus, ich wünsche guten Appetit.

    Liebes Grüßchen vom lädierten Eulchen ♥

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s