Brot, Brot, Brot : Backtag bei „Heute gibts „

.
Heute war wieder mal ein Großbacktag.

Ja , der Virus des Brotbackens hat mich infiziert und zwar richtig.
Seit ich mich Anfang des Jahres  damit beschäftigte, Informationen einholte, und einschlägige Facebook Gruppen und  Blogs die sich mit Brotbacken beschäftigen besuchte.

Ein ganz besonderer Auslöser war Lutz Geisler mt seinem Plötzblog.
Er ist eigentlich Berbauingenieur, aber nach meiner  Meinung Deutschlands bester Bäcker.
Er kennnt nicht nur 8 oder 10 Brote wie so mancher Bäckermeister und genausoviel Gebäck und das oft nur aus Backmischungen.
Nein Lutz Geisler hat ein Repertoire wovon Bäcker nur noch träumen können.
Da hat also einer der gar kein Bäcker ist, mehr Ahnung als die die allermeisten Bäcker.
http://www.ploetzblog.de/ueber-mich/

Und ein anderer ist unter  dem Namen Brotdok weithin bekannt.
Auch er ist kein Bäcker, sondern ein Arzt meines Wissens. Auch er kennt alles was ein Bäcker wissen sollte.
Doch die wissen ja nichts mehr, zumindest die allermeisten nicht.
http://brotdoc.com/about/

Neulich sagte mir mal jemand : wenn es die Zünfte und das Zunftrecht noch gäbe  würden fast alle die sich heute Bäcker schimpfen aus den Zünften fliegen.
Und wie sagte er noch:   und dazu  grädert und gevierteilt werden.
So hart möchte ich das nicht ausdrücken.

Aber da ist ein Jahratausend altes Handwerk, das es binnen eines Jahrzehntes schaffen wird, sich selbst abzuschaffen !

Grausam, Grausam kann man da nur sagen!

Und all dieses Drama das sich um uns Verbraucher tag-täglich mit„UNSER TÄGLICH BROT“

abspielt, brachte mich dann zu dem Entschluß es mal selbst zu versuchen mit dem Brot backen.

Dabei traf ich zufällig auf eine symphatische Österreicherin die wie ich das Brot backen beginnen wollte. Also taten wir uns zusammen tauschten unser Informationen aus und begannen zusammen das Brot backen. Die modernen Medien und das net ermöglichen es, daß man sozusagen stereo miteinender das gleiche Brot backen kann.

Ein wunderbares Backmiteinander begann und wir wollten uns gegenseitig übertreffen und beste Ergebnisse abliefern. Denn, auch Sabine war  wie ich Köchin, so waren hier schnell gemeinsame Interessen und Vorstellungen da, aber auch ausreichend Grundkenntnisse. Schnell wurden wir routinierter und ließen uns auch gerne z. B.  im .. beraten und schöpften aus der Erfahrung anderer. Und wir wurden mutiger und riefen ein Aktion „ Gemeinsam Brot Backen“  ins Leben in der wir jedes Wochenende ein Brot anboten, das gemeinsam am Wochenende zum selber backen Anreiz geben sollte.

Jetzt aber backe ich wieder alleine.
Sabine wurde bei einem schweren Motorradunfall mitten aus dem  Leben gerissen. Sie war mir mehr als eine Mitbäckerin geworden.

Viel  mehr!

Daher muß ich nun alleine  backen, alleine die Rezepte aussuchen, alleine
abwägen , alleine meine Erfahrungen sammeln.

So auch heute, an meinem  Großbacktag.

Gebacken wurde  :

Das „ MÜNCHNER HAUSBROT „
nach einem Rezept von :
http://brotdoc.com/2014/04/08/munchener-hausbrot/

zudem der  BROTLAIB   von:
http://www.homebaking.at/bauernbrot/

Und es ist alles im Haus, das man braucht um solch leckeres Brot in vollen Zügen genießen zu können:

Fassbutter, Schnittlauch, Gänseschmalz, Schweineschmalz, Tomätchen, Bücklingshering, 3 erlei Matjessalate, und : Käse x verschiedene Käse. UND Lardo , der dicke italienischeRückenspeck.                                                                                                                                              Aber auch 2, 3 kleine italienische Salames sind da.                                                          Also es läßt sich sehr gut Brotzeiten damit.

Oh, da fällt mir etwas ein :
Von einem Spezl aus Österreich bekam  ich einmal wunderbaren  österreichischen Carreespeck aus einer Hausschlachtung , mei,  das wäre jetzt was !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Brot, Brot, Brot : Backtag bei „Heute gibts „

  1. Corinna schreibt:

    Oh, Mann! Das erste Mal auf Deinem Blog und gleich lese ich so eine tragische Geschichte. Es tut mir leid, dass Du nun allein backen musst. Aber Sabine würde es bestimmt schön finden zu wissen, dass Du bei jedem Brot an sie denkst.

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Tja Corinna,
      das ist sehr tragisch, denn zuguterletzt war es weitaus mehr als Zuneigung.
      am Samstag vor zwei Wochen erst geschah der Unfall.
      Die schmerzhaften Wunden des Verlustes sind noch weit geöffnet.
      Tränen kommen immer noch aus heiterem Himmel…….

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s