Iberico Nackensteak Patatas canaria e Mojo rojo

.

Es ist ein wenig Vorgeschmack ,Vorgeschmack auf  das Frühjahr den Sommer.
Auch ein wenig Urlaub, Urlaubserinnerungen schwingen dabei mit.
Und jeder wird solche Erinnerungen in seinem Herzen tragen.

Iberico Nackensteak
Patatas canaria e Mojo rojo
Tapas – Champignones al jerez

Mich zum Beispiel erinnerte ich mich beim Anblick der „ patatas canarias “
muß ich immer an ein ältere Köchin denken. Sie führte das Regiment  in der Küche eines Einheimischen Lokals am Rande von Playa del Ingles.
Meist Arbeiter verkehrten dort und bekamen für einige Pesteten  ein komplettes Menüe inclusive Rotwein, oder eben auch nur Tapas serviert.
Also kein Touristen Lokal  die es dort wie Sand am Meer gibt.

Sie hatte immer am Herdrand einen Topf mit den Canarischen Kartöffelchen stehen, gekocht in reichhaltigen Salzwasser  und daher immer weißlich grau von Salz belegt.

Und auf jedem Tisch standen immer Schälchen mit Moja rosso. In jedem lokal sah sie anders aus , hatte etwas andere Farbe,
das konnte jeder feststellen der ein Lokal betrat. Und wohl jeder hat dann sogleich ein Stück Weißbrot abgebrochen  und von der Mojarosso gekostet .

Unlängst hatte ich ein großes Stück Schweinhals vom Iberico Schwein. davon hatte ich einige Steaks abgezwackt und die sind heute dran.

Und dazu habe ich Champignons eingelegt, Champignons a la Jerez. die sind sonst typische Tapas, also Vorpeise.
Zwiebeln in etwas  Olivenöl andünsten, die Chamignonköpfe zugeben, salzen , pfeffern, mit balsamico und eine Jerez Weinchen ablöschen,
etwa Knofi zugeben, wer mag, auch ein Zweiglein Thymian.
Deckel drauf, etwas garen lassen und dann erkalten lassen. Das ist die ganze Kunst.
Mitsamt dem Saft servieren, der mit Weißbrot gedippt wird.

Die Mojo rosso wird daraus gemacht:
4-5 Knoblauchzehen
4,5 kleine Chilies in Ringe schneiden , ohne Kerne
eine kleine milde rote Paprika ohne Kerne
Meersalz, Balsamico, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Zucker, Olivenöl
mit dem Mixer oder Zauberstab aufmixen.

Würzig abschmecken und fertig ist der Dip, das Sößchen zum Steak zu den Kartöffelchen.

Die Steaks brate ich heute in meiner Grillpfanne und nicht auf dem Grill.


Und aussehen tut es nun so :

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Iberico Nackensteak Patatas canaria e Mojo rojo

  1. Heike schreibt:

    Ein tolles Rezept, eine Frage aber, weißes oder dunkles Balsamico nehmen?

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Hallo Heike,
      Wenn du weißen zu Hause hast , dann empfehle ich dir diesen.
      Hast du keinen, kannst du notfalls auch dunklen nehmen, es kommt ja nicht so sehr viel hinein, als daß die Sauce dann zu dunkel würde.

      LG Bernd

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s