Thaistyle > Satai Fleisch-Spießchen <

.
Heute war ich wieder mal einiges erledigen in der Stadt.
Beid der Gelegenheit kam ich auch an einem kleinen Asia Shop vorbei.
Asia Shops ziehen mich magisch an. Für mich sind sie so ähnlich wie Schuhläden für Frauen sind. Ich komme nicht dran vorbei und finde immer etwas. Am Ende gahe ich mit eine Tragetüte voll raus obwohl ich nur 1, 2 Teile wollte.

Läbbe ist hart. ..

Für die einen sind Thai oder Asialäden nüchtern, cool, ohne Charme.
Für mich nicht.
Seit ich ordentliche „Glases“ dabei habe, sprich Lesehilfen an einem Bändchen um den Hals hängen habe, fällt es mir nicht mehr schwer lesen zu könne was den in den Gläschen Packungen ist.

Zudem hab ich festgestellt, daß die schlitzäugigen Verkäuferinnen  sehr bereitwillig sind, Auskünfte zu geben. Allerdings  auch die Erfahrung , daß
man eigentlich alles stehen lassen müßte, was die Inhaltsstoffe betrifft. Sind sie ausnahmsweise korrekt auch in deutsch ausgezeichnet, dann sehen darauf erpichte Hausfrauen sofort was die Asiaten noch immer alles an Chemie etc verwenden. .

Erstaunt war ich, daß auch hier neuerdings im Laden fertige Speisen angeboten und serviert werden. Früher undenkbar daß zwischen den Regalen
offenes Essen serviert wird. Einige Tische , eine kleine Theke mit eher unprofessioneller Ausstattung . Man fühlt sich sofort an Südostasien erinnert, so improvisiert ist alles gehalten. Ja ein gewisser Hauch von  Suppenküche oder Streetcooking ist dann zu verspüren, wie ich ihn so ft in China, Indonesien, Singapore , den Phillipinen,  bewundern durfte.

Zur Auswahl gehörte dort heute Pad thai ein thailändisches Nudelgericht.
Aber auch Satais   ( Sates) waren zu bekommen, vom Schwein, schön dünn geschnitten, dann aufgespießt und mariniert, werden sie dann angebraten .
Die Marinade die dem  Fleisch die spätere Geschmacksrichtung verleiht ist sehr unterschiedlich in Asien und so schmecken die Spießchen immer anders.

Dazu gab es einen Thaireis einfacher Art und Sorte ( also keinen Jasmin oder Lotusreis, aber auch keinen Klebereis wie einem immer wieder passiert )
aus dem Reiskocher .
Und ein wenige Gemüse  gabs auch noch dazu.

Ein wenig kenne ich mich schon in Thaistyle Küche  aus, doch heut schmeckte mir  neben den üblichen Saucen am Tisch ein Schälchen Thai Chillies die in einer Fischsauce eingelegt waren.  Gut durchmariniert  waren sie zwar gut scharf, aber die Sauce passte gut zu den Satay Spießchen und dem trockenen Reis. Durchaus zum nachmachen geeignet.

Und morgen gibts Thaistyle nach meiner Art, also paßt auf und schauts euch das genau an !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Thaistyle > Satai Fleisch-Spießchen <

  1. Joachim schreibt:

    Satay ist was feines fuer den kleinen Hunger.
    Bei mir in Indonesia mit viel nussigen Curry oder Malaysia mit Zwiebel und Gurken Stuecken dazu.
    Natuerlich Wie die Laender es schon verraten “ nix da mit Schwein“. Alles Huhn, Schaf, Ziege oder maxima Rind.
    Ist echt fuer jede Grill Party als Schaschlik Ersatz oder Variante zu empfelen. Man braucht nicht Viel dazu, wichtig ist der Curry . Scharf , nussig oder beides.

    Joachim

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Ja Klasse Joachim!

      ich darf die Leser vielleich aufmerksam machen daß Joachim in Indnesien lebt aber auch schon in Thailand, Neuseeland, Australien gelebt hat. (keine Garantie auf Vollständigkeit) Er kennt die Asiatische Küche besser wie kaum ein anderer. Auch kennt er die zusätzlichen Feinheiten bei den Unterschieden bezüglich der Glaubensrichtungen, was nochmal alles vervielfältigt !

      Danke Joachim
      und LG , Bernd

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s