Heute gibts : Gnocchi – selbstgemacht

.
Ich weiß auch nicht was mit mir los ist, mich reizt derzeit kein Fleisch.
Und als ich heute in der Stadt war, ging es auch in meine Pasteria, eine kleine italienische Nudelmanufaktur.  Fleischfreie Pasta.

Gnocchi  selbermachen

Und schon länger hatte ich wieder mal vor, mir Gnocchis zu machen.
Aber selber machen!
Nicht Fertige kaufen und heiß machen…..

Also hab ich 400 gr. mehlige Kartoffeln  in der Schale gekocht.
Dann gut abdampfen lassen, schälen.
Nun darf durchgepresst werden, jetzt
40 gr. Kartoffelmehl
40 gr.  doppelgriffiges Spätzlemehl und
2-3 Eigelb dazu
mit S+P sowie Muskatnuß würzen

und gut druchkneten. Kurz abbinden lassen, dann einen Kloß formen und diesen zu einer „Wurst“ ausrollen, dann fingerbreite Stücke schneiden.
Diese werden ausgerollt und in der hohlen Handfläche mit einer Gabel in Form gebracht. Das ist die einfache  uralte Art, wie sie mir Italiener zeigten.
Flotter und rationeller geht es mit einem geriffelten Brettchen  http://goo.gl/Lgr4fA

Ergänzung: Niemals ohne Kochprobe , um zu sehen ob sie halten !

Kloß mit Soß  das geht ja. Aber Gnocchi ?

Nein , das sollte schön südländisch sein und dazu hatte ich mir etwas Salsiccia mitgebracht , Aubergine kam mit dazu , rote Zwiebeln, Knoblauch gehobelt, Tomätchen, Paprika, und auch  etwas Ruccola. Das alles schön in Olivenöl angeschwenkt . Zuletzt die Gnocchis dazu und anschwenken.

Der Eigengeschmack ist schon stark, so daß es ausreicht am Tisch mit etwas Meersalz und etwas Pfeffer aus der Mühle nachzuwürzen und eventuell etwas Peccorino darüber zu streuen. Selbst einen Spritzer guten Balsamicos vertragen die Gnocchis sehr gut.

Dazu habe ich einen schönen winterlichen Salat aus Schafsmäulchensalat und Frisseesalat arrangiert und alles sah dann so aus :

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Heute gibts : Gnocchi – selbstgemacht

  1. Eulchen1943 schreibt:

    Gefällt mir gut… ich pack mir mal eine Portion ein, die kann ich dann morgen verkosten!
    Guts Nächtle!
    Eva ♥

    Gefällt mir

  2. Kathrin Holas schreibt:

    Des schaut so sagenhaft lecker aus – ich würd’s am liebsten sofort probieren wollen!!
    Ich habe auch noch nie Gnocchi gemacht (Schande über mein Haupt) – das werde ich jetzt glatt mal versuchen – steht ja eh schon ziemlich lange auf meiner ToDo-Liste …

    Schönes Weekend!

    Kathrin

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Ja, eigentlich hat man das hier auch recht viel, zumindest im schwäbischen.
      Dort gibts die Schupfnudeln. die werden gleichfalls erst gerollt, nur dann mit der flachen Hand auf dem Tisch gerollt.
      Also schon sehr artverwandt.
      Gnocchis sind halt universell fast zu allem zu verwenden.
      Soulfoodteuglich sozusagen 😉

      Euch ein schönes Wochenende!
      LG Bernd

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s