Melanzane alla griglia (Teil2)

.
Teil 2

Dieser Tage habe ich nicht nein sagen können, als ich bei einem kleinen, aber feinen türkischen Laden einkaufen war. Ein Kiste gesprenkelter Auberginen  hatte  meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Also nahm ich sie mit. Und eine gewöhnliche mit dazu um vergleichen zu können.  Aber: ich wurde gleich mit erhobenem Zeigefinger einer lieben Bloggerin aufmerksam gemacht, daß doch weder in der Türkei noch in Spanien Auberginenzeit sei. Jaaa,  gut, in dieser Jahreszeit darf es ausnahmsweise mal sein : Farbe für die Augen , das Gemüt.

Und ich wußte auch was ich machen werde:

Zubereitung wie in Teil 1 beschrieben, nur daß hier keine Spaghettini gereicht werden. Statt dessen wurde aus geschälten, grillierten und sodann feinst pürrrierten Pepperoncinis eine Paprikacreme dazu gereicht.
Das fruchtig-pikante Röstaroma bringt den vollen Genuß zu den eher geschmacks- neutralen Auberginen.

Grob gemörserter Tasmanischer Pfeffer  und gehackte schwarze getrocknete Oliven geben den Melanzane, den Kartoffeltalern, den Röstzwiebeln, dem Mangold  den Geschmack des Sommers.

Nachmachen empfohlen !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fragen nichts wie Fragen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s