Unser täglich Brot gib uns heute……

.

 

Jetzt nach den Feiertagen  wird mal kürzer getreten,                                             denn schließlich möchte man nicht mit einer Wanne von Bauch ins Frühjahr kommen.

Und da ich mich derzeit stark mit Brot beschäftige gings heute auch in eine Bäckerei. Schon länger möchte ich mal die beste und schönste Bäckerei in der Stadt, die Bäckerei Zierlein in Würzburg vorstellen, zeigen daß Bäckerei auch anders geht, als diese schlimmen Backshops . Leider war der Capo nicht da, so daß ich zufrieden war, diese zwei Bilder machen zu dürfen:

Die Bäckerei Zierlein gibt es schon seit ewig und drei Tagen hier.
Nichts hat sich getan im urtümlichen Laden,  er hat viele Moden überdauert, überstanden, Gott sei Dank.
Er ist keiner dieser Allerweltsläden.
Sauber gefließt, geplättelt  nach alter Sitte mit diesen wunderbaren alten Fließen mit  Zierstreifen, Zierornamenten dazwischen.

Nein kein so ein Allerweltsladen ist der Laden es ist ein Kleinod, das eigentlich geschützt werden sollte.
Noch, noch muß man keine Bange haben , der Besitzern und Bäckermeister Wolfgang Zierlein ist ein Verfechter alter Handwerkskunst.
Dort steht auch keiner dieser Backshop Monster , dort steht kein Heißluftofen herum wie sonst überall.
Und nur etwas  ältere Zeitgenossen kennen es  noch von  früher :

Wer nicht kommt zur rechten Zeit, der muß sehn was übrig bleibt.

Denn das war früher in jeder Bäckerei so, daß mittags, nachmittags  die Regale leergekauft waren.
Und so ist es hier noch heute, man sieht, es ist  nur noch wenig da, alles  bereits verkauft.

So ist es in dieser Bäckerei, doch nicht weit weg, ist eine weitere, sehr alte Bäckerei im Juliusspital, die darnach benannte „Juliusspitalbäckerei“. Ein großes Krankenhaus , ein Spital  in dem auch noch gebacken wird und keine Gefrier -Teiglinge  aus Tschechien, der Ukraine oder Indien aufgebacken werden .

Tja und ich hab mir natürlich ein Brot mitgenommen, eins  mit 750 gr
(und jetzt da ich den Artikel schreibe ist es ratzi putz weg)
Ich kann mich gar nicht erinnern wann das mal passiert ist.
Muß wohl nach dem Fußballspielen in meiner Jugend gewesen sein. .

Tja und mit gar nichts anderem wie dem hier:  ganz puristisch mit einfachstem, einem Schweineschmalz  vom Metzger und nicht vom Supermarkt.
Ein Schweineschmalz noch richtig und original in der typischen Metzger Pergamenttüte!

Oder hier mit meinem Gänseschmalz von der Weihnachtsgans.

Und dann hatte ich einen gut ausgereiften Camenbert, der eigentlich zu einem angemachten Käse werden sollte.
Nix da, mit dem frischen Brot war er schnell verputzt.

Das passiert dir niemals mit so einem Filial Backshop Brot.
Es schnmeckt nicht, es liegt nur im Kasten herum, bis es  hart wird, oder gar schimmelt.      ( ich meine sowieso, daß die „modernen“ Brote ganz schnell Schimmel ansetzen )

Das alles beschäftigt mich schon eine Weile.
Es ist auch mit ein Grund, daß ich  mich vor wenigen Tagen bereits an Brötchen backen gewagt  habe.
Aber das ist nicht alles !

Was das Backen angeht, da ist etwas am laufen.

Etwas ganz überraschendes, was ganz tolles!
Ohne Übertreibung.
Daher beobachtet Heute gibts  die nächsten Tage  gut.

Viele grüße, Bernd

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einkauf Tips, Heute gibts: aktuell abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Unser täglich Brot gib uns heute……

  1. Utee schreibt:

    Hihi! :o)))

    Gefällt mir

  2. Utee schreibt:

    Ich habe fertig! Flasche nicht leer!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s