Heute gibts: Bratwurst mit Rosenkohl

.

So, genug zu tun gehabt heute, da lasse ich es mal ruhig angehn bis zum Fest.
Zudem hatte ich ja genug „gebastelt „ ín der Küche,  mit der Vorspeise aus Radiccio und Glühweingelee

Daher kurz und bündig , aber deswegen keineswegs schmackhaft gab es heute:

Fränkische Bratwürste
Kartoffel-Spaghettis
Rosenkohl in
aufgeschäumter Frühlingszwiebel-Butter

Den Rosenkohl putzen, den Strunk kreuzweise einschneiden, dann in reichlich Salzwasser blanchieren. Etwas Butter zerlassen , blanchierte Frühlingszwiebel hinzugeben und mit dem Stabmixer aufschäumen.

Bratwurst braten.

Eigentlich wollte ich zuerst nur Brot dazu, aber dann habe ich umgeswitscht.
Und was geht schneller wie Spaghetti Kartoffeln ? Nix…
Große Kartoffel schälen, dann mit einem Julienne Schäler die Kartoffel „ringsum“ schälen, so daß möglichst lange „Spaghettis“ daraus werden.
Während dessen koch das Wasser schon, rein damit und in  2, 3 Minuten sind sie gar.( Achtung : nicht zu lange denn dann zerfallen sie !)

Und das sieht dann so aus :


und gut hat es geschmeckt !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fragen nichts wie Fragen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s