Französischer Käsekuchen mit Lemon Curd

 

Zwei die sich mögen:

Noch nie in meinem Leben habe ich so viel gebacken wie die letzten 3 Monate.
Und so langsam steigt meine Form an….  lach

 

Ich habe die französische  Lemon Curd  schon in Frankreich mal lieben gelernt.
Leider fand ich das fruchtige Lemon Curd nie in Deutschland in einer Konditorei.
Doch heute kann man ja gurgeln im net, und das habe ich gemacht und zwei gefunden die mir gefielen, noch dazu beide quasi identisch waren.
Einmal von der Hedonistin und einmal von Aurelie Bastian.

Unlängst habe ich dann einmal nach einem  Rezept von Aurelie eine

„Tarte au citron meringuée“
zubereitet und ich war nicht nur begeistert, sondern ich war hin und weg .
Siehe :  https://heutegibts.wordpress.com/2013/10/28/2940/

Und da ich sehr sehr gerne Apfel Tarte esse , mit einem knusperen Mürbteig statt Hefeteig , mache ich mir den natürlich rechte gerne ,
allerdings ohne irgend eine Unterlage oder Sauce darin sondern pur und nur glaciert durch den Zucker.

Für den

  Französischen  Käsekuchen Lemon Curd Tarte

Für den Boden:
1, 2, 3 Teig   Mürbteig   300 gr Mehl 200 gr Butter 100 gr Zucker, Prise Salz

Für die Quarkauflage:
500 gr Vollfettquark, 1 Becher Creme Fraiche, 1/2 Becher Sahne, Zucker, Vanilienzucker, Zitrone,  1/2  Päckchen Puddingpulver oder 2 geh EL Stärkemehl, Zitronenabrieb alles gut verrühren, evtl 1-2 Eigelbe für die Farbe

Für die Lemon Curd:
3 Zitronen, 3 Eier, 150 gr Zucker, 80gr Butter, 1 EL Speisestärke.
Von 3 Zitronen den Saft , von 1 Zitrone  die geschälte und feinst geschnittene Zeste, von einer den Abrieb.
Zitronensaft, Zucker und Butter ähnlich wie eine Hollandaise über kochendem Wasser aufschlagen.
Gleiches mit den 3 Eiern, so daß diese schaumig sind.
Dann beide Massen warm aufschlagen über einem Topf Wasser
siehe : http://www.franzoesischkochen.de/creme-de-citron-lemon-curd-zitronencreme-lemon-curd/

Jetzt mus der Boden ausgerollt und  weiß gebacken  (28 cm Springform mit flachem Teigrand ca 1-2 cm hoch) werden, also blank.
Abkühlen lassen.
Dann die Quarkfüllung eingießen und erneut bei 180 Grad mittl. Höhe 20-25 min. backen. Dann auskühlen lassen.
Jetzt darf die Lemon Curd aufgezogen werden. Ich habe dieser noch ein Blatt Gelantine untergehoben damit sie etwas fest ist.
Erneut kalt stellen.

Dann sollte das so aussehen:

 

Die Apfeltarte kennt ihr ja bereits von mir!

Guten Appetit !

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Heute gibts: aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Französischer Käsekuchen mit Lemon Curd

  1. Joan de Groot schreibt:

    absolut genial diese kombination! muss ich unbedingt probieren . danke für das rezept Bernd!

    Gefällt mir

  2. Kathrin Holas schreibt:

    Hallo Bernd!

    Du steigerst dich von Torte zu Torte – des schaut ja wieder mal ganz grandios lecker aus!
    Das muss ich auch mal probieren – Danke für’s Rezept!

    Kathrin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s