Eine edle Adresse: Delikatessen vom Dallmayer (1)

Dallmayer, wenn Feinschmecker Dallmayer hören bekommen sie glänzende Augen.
Das geht auch mir nicht anders. Es ist der Delikatessenladen in Deutschland.
Kein Wunder, Dallmayer ist inzwischen zum Ingebriff hochwertigster und bester Spezialitäten geworden.

Und neben dem Viktualienmarkt  ist auch der Dallmayer ein absolutes muß, wenn ich nach München komme. Daher darf ich euch gerne zu meinem Rundgang durch  dieses sagenhafte Delikatessen- Paradies einladen.


***********

Vorweg, es war brechend voll im Dallmayer und nicht nur Gaffer, nein es wurde gekauft auf Teufel komm raus.
Dennoch war das Anstellen  und Schlange stehen erträglich, denn man hatte dort vorgesorgt,
daß ja kein Kunde wegen langer Wartezeit die Lust verliert: es war enorm viel Personal engagiert.
Also nicht so wie woanders, wo  lange Schlangen gern in Kauf genommen werden.
Nicht so bei Dallmayer an diesem Tag .
Und alle picco bello angezogen und zurechgemacht.
Da freut man sich richtig, sowas nennen sich nicht umsonst „Fachverkäuferinnen“.
Und Beratung von solchen braucht man, wenn man zum Beispiel an diese Käsetheke tritt:

Ein wenig weiter ist ein kleines Bistro in dem man mal auf die schnelle sozusagen im vorbeigehen ein Glas Champagner , natürlich in  größter Auswahl , bestellen und die Wahl zwischen verschiedensten Austern hätte, fachmännisch vor den Augen geöffnet.
Als Dame von Welt sollte man sich nicht scheuen einen kleinen Boxenstopp einzulegen,
nach dem Rouge zu sehen,
etwas frisches Puder zart  aufzutragen
und sich mit einem edlen Häppchen  für den weiteren Bummel zu stärken.       Einverstanden ?

Und gleich daneben geht es mit edlen Fischspezialitäten weiter.
Jede Auslage ist mit feinem Auge so etwas von appetitlich zurechtgemacht.
Nein, mehr noch,  sie sehen aus als würde ein Maler ein Bild „komponieren“ .
Dahinter steckt aber viel Herz, viel Mühe aber auch viel  Freude  und Engagement die leckeren Lebensmittel in einer solchen Pracht zu präsentieren.

Ein wenig weiter , vielleicht etwas versteckt, ein Pasta  Verkaufsstand.
Wunderbare frische  handgemachte Pasta .
Dabei müßte man sie nicht verstecken, so frisch und appetitlich sie ausschaut.
Hmmm was für ein Unterschied zu den leblosen Supermarktregalen mit ihren endlosen Reihen an Kartönchen, Päckchen Cellophantüten mit billiger Industrie Ware….
Da kann dann auf den Etiketten stehen was will.
Ich weiß das zu schätzen , habe bei mir zu Hause eine kleine ital. Pasta Manufactur.
Und nicht anders ist es beim Dallmayer.
Herlich die frischen Nudeln, gell…

Und man weiß gar nicht wohin man zuerst schauen soll, nach links oder rechts,
schau hier, schau dort rief meine Schwester ständig mit glänzenden Augen.
Ja , es werden alle Sinne richtiggehend einer Funktionsprüfung unterzogen: das sind die optischen Eindrücke und das Auge entdeckt ja ständig Neues.
Da sind aber auch Gerüche,  Düfte  pötzlich da, immer näher kommend , sich verstärkend und dann steht man plötzlich vor dem berühmten Dallmayer Kaffestand mit seinen vielen edlen Kaffee-Vorratsglocken die so fein bemalt sind.
Man kommt sich vor wie in der Dallmayer Kaffee Werbung, nur hat man den unvergleichlichen Kaffeeduft noch gratis mit dazu.
Entschwinden könnte man bei diesem betörendem Kaffeeduft aus frischester Mahlung.

Wahnsinn!

Ein wenig weiter der Teestand mit wunderbaren Tees aller Provinienzen, aus allen Herren Ländern.
Fein und acurrat in Reihe und Glied stehen Dosen den feinsten Tees dieser Welt.
Egal ob Indien , China, Egal ob Schwarztee oder grüner Tee, alles was Rang und Namen hat ist in den Regalen vorhanden.


sorry , etwas schlechte Qualität das Foto…


Aber das ist weiß  Gott nicht alles was ich da gesehen habe, sondern nur ein Vorgeschmack.
Und ihr dürft gerne, wie schon beim Viktalienmarkt, weiter mit dabei sein ,
dann im 2. Teil zum Rundgang beim Dallmayer


Pfüa Gott!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Einkauf Tips abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Eine edle Adresse: Delikatessen vom Dallmayer (1)

  1. keinbisschenleise schreibt:

    Die glänzenden Augen habe ich jetzt auch lieber Bernd
    und ich müsste beim Dallmayer meinen Geldbeutel an eine ganz große Kette legen ;-).

    Danke für den tollen Bummel
    und nun eile ich mal zu deinem 2.Teil.

    GLG Uschi

    Gefällt mir

    • derbayerx schreibt:

      Ja, da könnte man ohne Ende sagen : da noch was und da und geben sie davon auch nochmal so und soviel.
      Und geht man 5 meter weiter, schon wieder das gleiche.
      Wer sich da nicht beherrschen kann, soll erst gar nicht rein !
      Viele Grüße, Bernd

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s